Dienstag, 31. März 2020

Château Beychevelle - der 1998er St. Julien immer noch jung

Bordeaux  www.bona-aestimare.ch
Grosses Château - grosser Wein. Ausgezeichneter Jahrgang - und das Fazit: eigentlich immer noch zu jung.

Der 4ème Grand Cru Classé St. Julien aus dem Bordeaux zeigt sich mit einem dunklen, dichten Purpurrot mit fast schwarzem Kern.

Der grosse Rotwein braucht Luft, viel Luft. Nix von Müdigkeit. Dann zeigt er reife schwarze Beeren, violette florale Aromen, Weihrauch, Gewürznoten.

Im Gaumen füllig, breit und durchaus noch etwas rustikal. Die Tannine sehr präsent verlangen immer noch nach Reife.

Wenn es nicht die letzte Flasche gewesen wäre, würde ich den Wein wohl noch zwei bis drei Jahre liegen lassen. 17.5+ bis 18/20 BAP - bis 2028.

Ausgezeichnete und grosse Bordeaux 2006 gibt es bei Bona aestimare
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Montag, 30. März 2020

Chianti mag auch reifen - Fattoria Santo Stefano Chianti Classico 2012

Chianti  www.bona-aestimare.ch
Eine Flasche eines älteren Jahrgangs schlummert noch im Gestell. Eine Gelegenheit, in diesen ruhigeren Zeiten einmal die letzten Flaschen nachzuverkosten:

Fattoria Santo Stefano - Chianti Classico DOCG 2012 - Toscana - Italien

Die Farbe zeigt ein schönes Granatrot mit helleren, reifen Rändern. Das Bouquet offenbart Aromen von Leder, Tabak, Unterholz, Mahagoni, Kirschen, ein Hauch Vanille und die schönen Röstnoten von Santo Stefano. Im Gaumen immer noch kräftig, viel Lakritze, Cassis, schwarze Kirschen und Vanille. Der Chianti Classico auch nach Jahren immer noch voll präsent in schöner Reife. 17.5/20 BAP - jetzt geniessen bis 2021.

Ausgezeichnete Chianti von Santo Stefano in der Schweiz bei  Bona aestimare 
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

________________________________________________________________________________

Sonntag, 29. März 2020

"Sagenhafter" Heida aus den Visperterminen

Zufällig bin ich auf das kleine Weingut Johanneli Fi aufmerksam geworden. Eine spannende Geschichte und eine interessante Aufmachung mit diversen Walliser Spezialitäten.

Ich habe eine Flasche Heida - auch Savagnin Blanc genannt -  aus dem höchsten Weinberg Europas in den Visperterminen im Genusstest:

Johanneli Fi - Heida 2018 - Valais AOC - Schweiz

gute-weine.ch  www.bona-aestimare.ch
Die Heida-Trauben für diesen "Gletschwein" werden in fünf verschiedenen Lagen angebaut. Jede Lage wird separat ausgebaut. Ein Teil der Reben wird als Strohwein getrocknet und zusammen mit dem Wein aus den fünf Lagen assembliert.

Den Wein probiere ich in verschiedenen Gläsern. Am besten gefällt er im Schott Zwiesel Burgunderglas. Da erhält der vollmundige Weisswein Luft und Platz, sich zu enfalten.

Ein helles Goldgelb, dicht, strahlend im Glas. Das Bouquet opulent und vielschichtig mit warmen Aromen von Melonen, Ananas, weissen Blüten, Akazienhonig.

Im Gaumen zeigt sich ein vollmundiger Wein mit viel Frucht, Tiefe, mineralischer Frische und dezent feinpfeffrigen Noten. Dicht gewoben mit langem Nachhall.

Ein durchaus tolles und nicht alltägliches Wein-Erlebnis. 18+/20 BAP. Jetzt geniessen bis 2023.
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Freitag, 27. März 2020

Wieder einmal den Zungenbrecher im Glas: Papaskarasi

Aus dem eher exotischen Thrakien von Chamlija auch ein ebenso eher exotischer Wein.

Wein Chamlija  www.bona-aestimare.ch
Wieder einmal im Glas der Rotwein aus der autochthonen Rebsorte Papaskarasi.

Chamilja - Papaskarasi 2015 - Thrakien - Istranca

Der Rotwein wird mit Ganzstilvergärung gemacht - will heissen, die ganzen Trauben mit den Stielen werden für die Vergärung genommen.

In der Farbe bringt diese Spezialität ein helles Rubinrot mit leicht helleren Rändern.

Das ist ein Rotwein, der eine Vielfalt von Gewürznoten zeigt. Da sind Gewürznelken, herbstliche Noten von Unterholz, Tabak, rote Beeren. Im Gaumen gefällt dieser Wein im grossen Burgunderglas mit schöner Frucht und Würze.

Einmal etwas Neues ausprobieren: 17.5/20 BAP - jetzt bis 2023.

Die überraschenden Weine von Chamlija gibt es in der Schweiz bei Bona aestimare
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Donnerstag, 26. März 2020

Im Frühling schon ein Loblied auf "den Herbst"

Wein Schweiz  www.bona-aestimare.ch
Einfach grossartig. Punkt.

Herbst Wein - Pinot Noir Barrique 2015 - Zürich AOC - Schweiz

Meiner Degustationsnotiz vom Mai 2019 über diesen Wein gibt es wenig anzufügen.

Ein wirklich ausgezeichneter Blauburgunder aus der Schweiz von ganz grosser Klasse.

Kompliment an den Winzer Holger Herbst von Herbst Wein und den Weinmacher Urs Pircher vom Weingut Pircher.

Dieser Pinot Noir kann sich mit den bekannten Namen jederzeit messen in Qualität und Preis.

Grosser Genuss im Burgunder-Glas: immer noch und wieder 18.5+/20 BAP - jetzt bis 2025
________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Mittwoch, 25. März 2020

Spezialität aus Spanien: Mencia

Möglicherweise hast Du von dieser Rebsorte noch nichts gehört: Mencia. Diese autochthone rote Traube wächst in Nordwestspanien und hat auf der Iberischen Halbinsel mit dem portugiesischen Jaen einen Verwandten. Auf jeden Fall spannend.

Casar de Burbia - Mencia Casar 2016 - Bierzo DO - Spanien

Wein Spanien  www.bona-aestimare.ch
Der reinsortige Mencia wird aus alten Reben mit einem Alter von rund vierzig Jahren gemacht. Der Wein bleibt während rund zwei Monaten auf der Hefe im Tank und wird anschliessend in französischen Barriques während zehn bis zwölf Monaten ausgebaut.

In der Farbe ein jugendliches dunkles, tintiges Purpurrot mit fast schwarzem Kern. Das Bouquet bringt einen Aromenstrauss in die Nase. Reife Brombeeren, Cassis, viel Kräuter, Rosmarin, Thymian, Gewürznoten mit Muskatnuss und Nelken - vielschichtig und komplex. Im Gaumen verlangt der Wein nach Luft und Reife. Da zeigt sich ein vollmundiger Rotwein mit eleganter Fruchtsüsse, Tiefe, Terroirnoten und enorm viel Würze. Gut gelungen und ein Leckerbissen für Kenner. Ein toller Preis-Genusshit. Durchaus in die Karaffe damit.

Guia Penin greift mit 93 Punkten hoch - Bona gibt 17.5/20 BAP - 88/100 und auf jeden Fall ein guter Preis-Genuss-Hit. Am Anfang der Trinkreife bis 2024.

Dieser gute Qualitätswein ist erhältlich bei Bona aestimare  -  Anfrage - Bestellung
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Dienstag, 24. März 2020

Langlebig ... und immer wieder gut: Viognier 2016 aus Bolgheri

Auch Max Gerstl kann einmal irren oder einfach nicht alles wissen.

Gerstl meint, dass Michele Satta als einziger Winzer in Bolgheri einen reinsortigen Viognier keltert. War vielleicht einmal so. Jetzt gibt es eben mindestens zwei davon.

Dario di Vaira - www.bona-aestimare.ch
Dario di Vaira, der sympathische und talentierte Weingutbesitzer von Eucaliptus, Winzer und Oenologe hat die Klasse dieser Rebsorte erkannt. Schon vor einigen Jahren hat er seine Chardonnay Reben ausgerissen und neu Viognier angepflanzt.

Mit dem Viognier Rapè 2015 hat Dario seinen ersten Jahrgang in die Flasche gebracht ... eine ganz tolle Réussite.

Heute im Glas eine der letzten Flaschen des Jahrgangs 2016 Viognier Rapè von Eucaliptus
 
Auch wieder ein ganz gelungener Weisswein mit Kraft, Fülle und Eleganz. Reife Steinfrüchte im Bouquet, Limetten, mediterrane Kräuter. Im Gaumen vollmundig, rund und mit Tiefe. Ein wunderbarer Esswein zum geräuchten Lachs mit Tessiner Gewürzpfeffer, Fisch mit Olivenöl. In einem mittelgrossen Glas sehr schön.

17.5+/20 BAP - jetzt geniessen bis 2022.

Die ausgezeichneten Weine aus Bolgheri von Eucaliptus in der Schweiz bei Bona aestimare
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Montag, 23. März 2020

Château Poujeaux - grosser Genuss aus dem Jahr 1990

Bordeaux  www.bona-aestimare.ch
Mag ich immer wieder sehr gerne.

Château Poujeaux - Moulis - Bordeaux - Frankreich

Und wenn es aus der Wein aus dem Spitzenjahr 1990 in einer schönen Reife ist: merci bien.

Die Farbe zeigt ein reifes Granatrot. Das Bouquet nach dem Öffnen der Flasche auch erst mit Reifenoten. Dann mit einer Stunde Luft öffnet sich die Nase - feines "Bordeaux-Parfum".

Im Gaumen bringt der 1990er durchaus noch Kraft und Tiefgang. Schmeichlerisch, wie der Poujeaux eben ist, bereitet er mit dreissig Jahren enorm viel Trinkfreude.

18/20 - jetzt geniessen bis 2023.

Ausgezeichnete und grosse Bordeaux 2006 gibt es bei Bona aestimare
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Sonntag, 22. März 2020

Cuvée 400 - der Domaine Guizard: der 2017er im Genusstest

Domaine Guizard  bona-aestimare.ch
Cuvée 400? Der Ausnahmewein heisst so, weil er das erste Mal zum zum 400-jährigen Jubiläum des Familien-Weinguts gemacht wurde.

Und heute wird die Cuvée in den aussergewöhnlich guten Jahren gemacht. Ich habe diesen Ausnahmewein der Jahrgänge 2010, 2012 und 2014 schon probiert. Und hier der neueste Jahrgang in der Degustation.

Domaine Guizard - Cuvée 400  2017 - Languedoc AOP - Frankreich

Die Trauben dieses Weins stammen aus ausgesuchten Lagen mit Kies und lehmigen Untergrund und werden in bester Reife gelesen. Die Cuvée 400 aus 80% Syrah, 10% Mourvèdre und 10% Grenache gemacht. Syrah und Mourvèdre werden während 24 Monaten separat in Barriques ausgebaut.

Der Wein bringt ein dunkles dunkles Purpurrot ins Glas. Der Wein ist jung und braucht Luft und durchaus Reife. Das noch etwas verhaltene Bouquet bringt einen angenehmen und vielfältigen Aromenstrauss in die Nase. Es zeigen sich wunderbare rote und schwarze Beeren, süssliche Gewürznoten, Sommerflieder, ein Hauch Caramel, dezente Röstnoten.

gute-weine.ch  Languedoc Bio
Im Gaumen erstaunt die Cuvée 400 mit einer feingliedrigen Eleganz. Das wird ein ein sehr eleganter Wein werden trotz des langen Ausbaus im Holz. Eine schöne Frucht, feinkörnige Tannine, eine durchaus präsente und angenehme Säure. Die rot- und schwarzbeerige Frucht wird bereichert mit dezenter feinpfeffriger Würze, süsslichen Gewürznoten, Vanille. Traumwein.

Bona wird von dieser Kleinproduktion gerne eine Menge an Lager nehmen und für Weinfreunde noch reifen lassen.

Potenzial 18.5-19/20 BAP- am Anfang der Trinkreife bis 2028.

Noch am Lager zur Zeit die ausgezeichneten Jahrgänge 2012 und 2014 in sehr schöner Trinkreife.

Die Weine der Domaine Guizard in der Schweiz bei Bona aestimare.
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Samstag, 21. März 2020

Castelfeder - rare Sauvignon Blanc Riserva 2014

Castelfeder Schweiz  bona-aestimare.ch
Der erste Jahrgang des Sauvignon Blanc von Castelfeder in Riserva Qualität mit langem Barrique-Ausbau.

Castelfeder - Sauvignon Blanc "Burgum Novum" Riserva 2014 - Alto Adige - Italien

Der 2014er jetzt in schöner Reife. Ein Klassewein für Liebhaber von gereiften Barrique-Weinen.

Die Farbe mit einem dichten, strahlenden Goldgelb.

Das Bouquet voll und opulent mit Aromen von exotischen Früchten, Ananas, dezente Röstnoten mit einem ganz leichten Hauch von Caramel.

Im Gaumen vollmundig und rund mit langem Abgang. Sehr gut: 17.5+ bis 18/20 BAP - jetzt geniessen bis 2021.

Die letzten Flaschen der Kleinproduktion von 1200 Stück.

Die ausgezeichneten Weine von Castelfeder gibt es in der Schweiz bei Bona aestimare
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Freitag, 20. März 2020

Noblesse Oblige - auch nach Jahren mag der 2007er Bandol gefallen

Wein Frankreich  www.bona-aestimare.ch
Das Weingut Château Noblesse kenne ich seit vielen Jahren. Schon im Jahr 2011 an einem Wine & Dine Bandol genossen - mit Degustationsnotizen Bandol von vvwine. Damals ein toller 2004er. Im Keller ein 2007er und jetzt ab ins Glas damit:

Château de La Noblesse - Bandol Rouge AOC 2007 - Frankreich

Der Rotwein aus 95% Mourvèdre und 5% Grenache mit tiefen Erträgen wird im grossen Holzfass ausgebaut. In der Farbe immer noch ein ganz dunkles Purpurrot mit fast schwarzem Kern. Das Bouquet bringt reife Brombeeren, gerösteter Rosmarinzweige, Harz, Garrigue. Da ist Sonne und Wärme im Spiel. Im Gaumen dicht, vollmundig. Wieder viel Frucht mit Kräuternoten, würzig mit Tiefgang. Dieser Bandol bringt eine Fülle an Kraft und doch mit einer frischen dezenten Säure und langem Abgang. Das ist kein Schmeichler. Das ist auch mit dreizehn Jahren ein elegantes Kraftpaket, das mit einem guten Essen harmoniert. Lammbraten mit kräftiger Rotweinsauce, Rosmarinkartoffeln. Ein Klassewein - eben wie der Slogan des Weinguts: Noblesse oblige. 17.5-18/20 BAP - jetzt geniessen mit Potenzial bis 2024.
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Donnerstag, 19. März 2020

Wenn "Jugendsünden" so gut schmecken - der letzte Merlot Dulce 2009

Bodegas Bordoy
Die Bodegas Bordoy  aus Mallorca habe ich vor Jahren schon entdeckt und die tollen Weine in die Schweiz gebracht.

Eine Kleinproduktion und Exklusivität von ein paar Hundert Flaschen war damals der Merlot Dulce 2009 - speziell bei Bona aestimare.

Der reinsortige Merlot wurde aus überreifen Merlot Trauben abgepresst und vergoren. Der dichte, dunkle Dessertwein machte vielen Kennern Freude. Und schon bald war er weg.

Eine Flasche legte ich zur Seite, um die Entwicklung zu verfolgen. Und diese kommt nun ins Glas.

Sa Rota  gute-weine.ch
Immer noch ein dunkles Rubinrot. Das Bouquet mit Noten von schwarzen Beeren, reifem Apfel, Zimtnoten, Gewürze. Im Gaumen eine tolle Balance von Fruchtsüsse und einer dezenten Frische. Gefällt immer noch. 17.5/20 BAP - jetzt bis 2025.

Aber leider die letzte Flasche.

Zum Trost: ich habe die neuen Weine und Jahrgänge wieder in die Schweiz gebracht.

Den Merlot Dulce 2018 hatten wir im Weinclub Ybrig im Januar 2020 in der Degustation. Sehr empfehlenswert.

Die Weine der Bodegas Bordoy in der Schweiz bei Bona aestimare
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Mittwoch, 18. März 2020

Alle Veranstaltungen sind zur Zeit abgesagt ... Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Wie sagt man doch ....

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Aufgrund der aktuellen Gesundheitslage und den Verordnungen des Bundesrates können Bona aestimare und der Weinclub Ybrig leider alle ursprünglich geplanten Veranstaltungen zur Zeit nicht durchführen.

Natürlich ist das in jeder Hinsicht bedauerlich - danke für das Verständnis.

Die Gesundheit unserer geschätzten Kunden und Partner ist uns wichtig.

Und ebenso möchten wir uns bei unseren Gastro-Partnern

Hotel Engel Wädenswil

Hotel Drei Könige Einsiedeln

für die immer erfreuliche Gastfreundschaft und Zusammenarbeit bedanken und wünschen ihnen für diese schwierigen Zeiten alles erdenklich Gute.

Wir hoffen, bald wieder als Gast in den beiden Restaurants zu sein.

Bleib gesund - ein Trost - ein Prost!
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Cambon La Pelouse - bürgerlicher Bordeaux Genuss

Bordeaux  www.bona-aestimare.ch
Einer meiner Bordeaux-Favoriten für den Alltag - ein Bürgerwein.

Château Cambon La Pelouse 2004 - Cru Bourgeois Supérieur - Haut-Médoc- Bordeaux

Das Weingut ist mit rund 50% Merlot, 36% Cabernet Sauvignon, 12% Cabernet Franc und 2% Petit Verdot bestückt. Die Assemblage für den Cru Bourgeois kann von Jahr zu Jahr variieren. Das Weingut benützt rund 40% neues Holz für diesen Wein.

Ein eindrücklicher Cru Bourgeois. Der 2004er mit einem dunklen Purpurrot und immer noch dunklem Kern. In der Nase viel Bordeaux - schwarze Beeren. Im Gaumen dicht, voll und immer noch jugendlich. Für mich eigentlich immer noch fast zu jung. Mit viel Luft wird der Rotwein runder.

Immer wieder gut - 17.5/20 BAP - jetzt bis 2025.

Ausgezeichnete und grosse Bordeaux 2006 gibt es bei Bona aestimare
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Samstag, 14. März 2020

Chardonnay aus Thrakien von Chamlija

Wein Chamlija  www.bona-aestimare.ch
Einige der raren und limitieren Flaschen von Chamlija habe ich mir auf die Seite gelegt.

Heute wieder einmal im Glas:

Chamlija - Chardonnay 2014 - Istranca - Thrakien

Der Chardonnay mit Barrique-Ausbau kommt aus den stein- und kalhaltigen Rebbergen im Stranja-Massiv.

Der Wein mit einem strahlenden Goldgelb und schönen Kirchenfenstern. Das Bouquet offen und opulent mit der Wärme. Es zeigen sich steinig, mineralische Noten, weisse Blüten, Steinfrüchte, Äpfel, eine zitrusartige Frische und dezente angenehme Röstnoten des Barrques.

Im Gaumen vollmundig mit einer tollen Frucht, viel mineralischer Frische und Agrumen. Das ist ein ganz gelungener Chardonnay - schön jetzt zu geniessen im grossen Burgunderglas und mit einigen Jahren Potenzial. 18-18.5/20 BAP - jetzt geniessen bis 2025.

Die ausgezeichneten Weine von Chamlija in der Schweiz bei Bona aestimare
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Mittwoch, 11. März 2020

Ein Ausflug in die Biodynamie - mit auf und ab

Bona ist bekanntlich ein grosser Fan der Weine aus dem südfranzösischen Bandol. Seit Jahren. Und immer wieder lagern einige Flaschen zum Reifen für ein paar Jahre im Keller. Eine davon kommt heute ins Glas:

Château Guilhem Tournier - Cuvée la Malissonne 2009 - Bandol AOC - Frankreich

Wein Frankreich  www.bona-aestimare.ch
Guilhem habe ich vor Jahren einmal kennen gelernt. Ein faszinierender Mensch. Er baut seine Reben nach biologischen und biodynamischen Kriterien an. Den Rebberg pflügt er mit seinem Pferd. Spannend. Die Weine probiere ich immer wieder mit Interesse. Den 2008er kürzlich im Dezember 2019.

Der 2009er ist aus 95% Mourvèdre und 5% Grenache assembliert und im grossen Holzfass ausgebaut.

Im Glas ein dunkles Purpurrrot. Der Wein zeigt schöne, warme Aromen mit reifen Brombeeren, Herbes de Provence, süssliche Gewürznoten.

Im Gaumen bringt der Rotwein auch nach Jahren - und das erlebe ich bei Bandol Weinen immer wieder einmal - ganz leichte nicht sichtbare aber spürbare Kohlensäure. Das irritiert doch ein wenig.

Hat das mit dem biodynamischen Ausbau und der unfiltrieren Abfüllung mit dem Hefedepot zu tun?

Mit viel Luft gibt sich der Wein dann in schöner Frucht. Typische Mourvèdre-Noten mit Brombeeren. Toll. Und der letzte Viertel der Flasche dann eben wieder mit sehr viel Depot.

Ein wenig 'Auf und Ab' - auch für mich. Der Wein für Kenner an sich wirklich gut. Aber die Nebeneffekte sind nicht für jedermann und jederfrau geeignet. Für mich bleibt das trotzdem ein schönes Bandol-Erlebnis. Solche Weine am Besten vorsichtig dekantieren.
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Montag, 9. März 2020

Schon gehört: Godello?

Wein Spanien  www.bona-aestimare.ch
Wie, was? Wein ... Godello?

Die autochthone Rebsorte Godello wird in Nordwest-Spanien angebaut unter anderem in der DO Bierzo.

Casar de Burbia - Godello 2015 - Bierzo DO - Spaninen

Der füllige Weisswein wird während 8 Monaten auf der Feinhefe im Tank ausgebaut. Es entsteht ein vollmundiger Wein mit goldgelber Farbe. Ich probiere ihn im Burgunder-Glas. Da kommt er schön zur Geltung. Ein reifes Bouquet mit angenehmen warmen Aromen. Es zeigen sich weisse Blüten, Mirabellen, mineralische Noten. Im Gaumen dicht, voll, rund mit reifen Noten und einem eigenen Charakter. Ein interessanter Essbegleiter.

Und eine Entdeckung, wer einmal etwas Neues probieren will. 17+/20 BAP - jetzt bis 2021.

Der 2015er ausverkauft - aktuell der neueste Jahrgang 2019.

Erhältlich bei Bona aestimare  -   Anfrage - Bestellung
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Sonntag, 8. März 2020

Wine & Dine "Österreich" im Engel Wädenswil am Freitag und Samstag - 3. und 4. April 2020

Aufgrund der gesundheitlichen Lage und den Verordnungen des Bundesrates abgesagt.

Wir werden das Wine & Dine Österreich gerne durchführen, wenn dies im normalen Rahmen wieder möglich ist.

Bona wünscht dem Hotel Engel und seinem Team alles Gute und dankt den treuen Stammgästen an den Wine & Dine.


Gute Gesundheit - und auf ein Wiedersehen.
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Freitag, 6. März 2020

Dao - Geheimtipp aus und in Portugal

Nicht sehr bekannt, das portugiesische Weinbaugebiet Dao. Aber die guten Weine bringen enorm viel Qualität ins Glas.So auch:

Wein Portugal www.bona-aestimare.ch
Quinta do Soito - Vinho Tinto 2014 - Dao - Portugal

Der Rotwein aus den Rebsorten Alfrocheiro, Jaen, Tinta Roriz und Touriga Nacional wird im Barrique ausgebaut.

Die Farbe tintig, dunkel. Das Bouquet komplex und vielschichtig mit wunderbaren Fruchtaromen, Vanille, Zimt, Gewürznoten. Im Gaumen vollmundig, dicht, kräftig elegant mit langem Abgang.

Grosser Wein - 18.5+/20 BAP - jetzt bis 2025.

Der 2014er im Privatkeller - der 2015er erhältlich bei Bona aestimare  -   Anfrage - Bestellung

Im Weinclub Ybrig haben wir im Februar 2020 aus ausgezeichnete Weine aus Portugal entdeckt.

_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Donnerstag, 5. März 2020

Chamlija Alvarinho - grosse Reserva

Im Februar 2019 habe ich diesen aussergewöhnlichen Wein das erste Mal verkostet.

Jetzt wieder einmal im Glas:

Chamlija - Alvarinho Rezerva 2015 - Istranca - Türkei

Die Degustationsnotiz von damals immer noch sehr aktuell - nur, dass der Wein gehalten hat, was er versprach und sogar einen Tick besser ist.

18.5-19/BAP - jetzt geniessen bis 2023.

Geheimtipp - aber leider nicht (mehr) im Handel erhältlich.

Aber ... die Weine von Chamlija in der Schweiz bei Bona aestimare
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Mittwoch, 4. März 2020

Prestige 2017 der Domaine Guizard - eleganter Power-Wein

Domaine Guizard  www.gute-weine.ch
Den Prestige kenne ich seit einigen Jahrgängen. Ein ausgezeichnter Barrique-Weine mit einem hervorragenden Preis-Genuss Verhältnis. Der Prestige wird nur in den sehr guten Jahren abgefüllt. Und nun kommt der 2017er in den Genusstest:

Domaine Guizard - Prestige 2017 - Languedoc AOP - Frankreich

Die Trauben dieses Weins stammen aus Rebbergen mit Kies und lehmigen Untergrund und werden in bester Reife gelesen. Der Prestige wird aus 80% Syrah, 10% Mourvèdre und 10% Grenache gemacht. Syrah und Mourvèdre werden während 12 Monaten separat in Barriques ausgebaut, der Grenache im Tank. Nach der Assemblage reift der Wein noch einmal 10 Monate in der Flasche bevor er auf den Markt kommt.


In der Farbe zeigt der Grés ein dunkles Purpurrot mit violett-schwarzem Kern. Der Wein braucht noch Reife.

www.gute-weine.ch
Das Bouquet bringt Brombeeren, mediterrane Kräuter, Garrigues, schwarze Schokolade, feinpfeffrige und kühle mineralische Noten. Im Gaumen präsentiert sich ein hochklassiger Rotwein mit Fülle, Stoff, Extrakt und Würze. Die feinkörnigen Tannine und das Holz sind zwar gut integriert dürfen aber noch weiter reifen.

18/20 BAP- am Anfang der Trinkreife bis 2025.

Die Weine der Domaine Guizard in der Schweiz bei Bona aestimare.

Der sympathische Oenologe Damien Babel versteht sein Handwerk. Und wie. Er kommt als an die Frühlingsdegustation am 27. März 2020 im Hotel Drei Könige in Einsiedeln und am 28./29. März 2020 im Hotel Engel Wädenswil - Details und Programm.
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Montag, 2. März 2020

Muruve Crianza - Tempranillo Genuss aus dem Toro

Eine der beliebtesten Rebsorten des Schweizer Weinkonsumenten: Tempranillo. Und diese wird in Spanien in verschiedenen Weingebieten angebaut. Heute im Glas aus der DO Toro:

Bodegas Frutos - Muruve Crianza 2015 - Toro DO - Spanien


Tempranillo Toro Muruve  bona-aestimare.ch
Der reinsortige Tempranillo wird während 14 Monaten in Barriques ausgebaut. Ein Grossteil ist amerikanische und ein kleinerer Anteil französische Eiche.

Die Farbe zeigt ein dunkles, dichtes Rubinrot mit violett-schwarzen Reflexen im Kern. Der Tempranillo braucht eine halbe bis eine Stunde Luft. Dann öffnet er sich und zeigt seinen Charakter und sein Potenzial. Im Bouquet viel samtiger Stoff mit Veilchen, Gewürznoten, Zimt, Vanille, Röstnoten, violetter Sommerflieder, Himbeeren, Tabak, Mahagoni und Maggikraut. Sehr vielschichtig lädt dieser Wein ein, immer wieder zum Schnuppern. Im Gaumen zeigt sich ein Rotwein mit Fülle, Frucht, feinkörnigen und erdigen Tanninen. Da sind Fruchtnoten, Kirsche, Pflaume und sehr viel pfeffrige Gewürznoten. Das Holz - die amerikanische Eiche sehr deutlich spürbar - ist gut eingebunden. Es zeigen sich verführerische Röstnoten mit Kaffee, Vanille und angenehmer Frucht. Das ist ein würziger Schmeichler, der zu einem Schluck mehr einlädt.

Sehr gut gelungen und ein wirklich guter Preis-Genuss-Wein. 17.5+/20 BAP - jetzt bis 2023.

Erhältlich bei Bona aestimare  -  Anfrage - Bestellung    Preisliste
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Sonntag, 1. März 2020

1988 - womit wir wieder einmal bei alten Weinen wären

Eine spannende Flasche kommt als Überraschung zu mir und in mein Glas:

Roagna - Crichet Pajé 1988 - Vino da Tavola del Piemonte - Italien

Barbaresco Piemont  www.bona-aestimare.ch
Crichet kommt aus dem piemontesischen Dialekt und steht für "Der Gipfel eines kleinen Hügels". Und dieser Hügelgipfel befindet sich in der mikroskopisch kleinen Lage Pajé in Barbaresco mit kalkhaltigen Böden. Die Rebberge sind nahe dem Fluss Tanaro und dieser gleicht die kalten Winter und heissen Sommer aus. In dieser Einzellage haben unter anderem auch Carlo Boffa und Angelo Gaja Rebberge.

Ein reinsortiger Nebbiolo aus alten Reben, der 1988 noch als 'Vino da Tavola' deklariert wurde. Heute wird der Crichet Pajé als Barbaresco DOCG in einer Kleinstproduktion auf den Markt gebracht. Der Ausbau erfolgt während langer Zeit im grossen Eichenfass.

Der Zapfen zeigt auf, dass er schon lange in der Flasche war und lässt auf Reife tippen. Im Glas zeigt sich ein helles Granatrot mit leicht orangen Rändern - nicht pflaumig oder überreif. Das Bouquet bringt reife und warme Nebbiolo Herbst-Aromen mit Unterholz, Laub, Tabak.

Im Gaumen erstaunt der gealterte Nebbiolo. Der Nebbiolo aus Barbaresco hat alles noch, was es braucht. Für das Alter zeigt er immer noch Frucht, die feinkörnigen Tannine sind präsent und zeigen sich ein wenig ausgetrocknet. Der reife Rotwein durchaus in schöner Balance und mag auch mit einem guten Essen mithalten. Ich meine: ein sehr schönes Erlebnis und spannende Erfahrung und wieder einmal ein ganz grosser Dank an D!


_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________