Mittwoch, 20. März 2019

Grand Cru de Pinot Noir 2015 von Baur Weine - Hammerwein!

Pinot Noir www.bona-aestimare.ch
Letzte Woche war ich im Burgund. Eingeladen im weltberühmten Château du Clos de Vougeot für die Verkostung einer sehr grossen Auswahl von ausgezeichneten Premier Cru und Grand Cru Burgunder-Weinen. Ein ganz besonderes Erlebnis. Wirklich grossartige Pinot Noir Weine aus den exklusivsten Lagen wie Clos Vougeot, Vosne-Rommanée und Echezeaux.

Nach diesem Ausflug in das Zentrum des Pinot Noir wartete zu Hause auf mich eine Flasche Pinot Noir zur Verkostung. Ein Schweizer Pinot Noir. Geht das?

baur-wein.ch bona-aestimare.ch
Den Produzenten Peter Baur von baur-weine.ch kenne ich doch schon ein paar Jahre. Kennen gelernt und entdeckt habe ich ihn und seinen Grand Cru de Pinot Noir 2009 aus Rafz schon bevor er damit 2013 überraschender Schweizer Meister wurde.

Den Ausnahmwein produziert Peter Baur auch nur in Ausnahmejahren: 2009, 2013 - und jetzt der neueste Jahrgang 2015 im Genusstest.


Peter Baur - Grand Cru de Pinot Noir 2015 - Selection Rafz AOC - Schweiz

Der Grand Cru wird aus einer Selektion von den besten Trauben mit einer extremen Ertragsreduktion gemacht. Der Wein wird während 21 Monaten im Barrique ausgebaut, wird von Hand abgefüllt und reift noch einmal während 9 Monaten in der Flasche.

baur-weine.ch  www.bona-aestimare.ch
Die Farbe zeigt ein strahlendes, dichtes Rubinrot mit etwas hellerem Rand. Das Bouquet enorm opulent, warm, vielschichtig - Wow! Da sind Noten von Caramel, Röstnoten, Schokolade, Kakao aber eben auch Pinot Noir typische Noten mit Frucht und einem Hauch grüner Frische. Ein Wein, der immer wieder zum Schnuppern einlädt mit seinem grossen Spektrum an schmeichlerischen Düften. Da komme ich ins Schwärmen.

Im Gaumen zeigt sich ein vollmundiger Blauburgunder mit Schmelz, Frucht, schön eingebundenem Holz. Die Tannine sind weich und rund. Auch hier wieder eine wunderschöne Pinot Stilistik mit Himbeeren, Cassis, Tabak, würzige Noten mit langem Abgang. Der grosse Pinot Noir überrascht mit seiner Zugänglichkeit und mit seinem Schmelz. Dass dieser ausgezeichnete Burgunder stattliche 15.3° Volumen hat merkt man nur an seiner äusserst angenehmen Fülle. Das ist jetzt schon ein ganz grosser Genuss auch wenn er noch viele Jahre Potzenzial hat. Für mich ein ganz grosser Schweizer Wein - Kompliment Peter.

Grand Cru aus Rafz - wirklich grossartig. 19.5/20 BAP - ab jetzt geniessen bis 2028.

_________________________________________________________________________________

Die Weine von Peter Baur bei

und Weinselektionen by Bona aestimare
_________________________________________________________________________________


Dienstag, 19. März 2019

Weisser Montsant ... so gefällt Spanien und das Priorat

Wein Priorat Montsant bona-aestimare.ch
Montsant gehört zum Verwaltungsbezirk Priorat. Und in Montsant werden erstaunlich gute Rotweine gemacht. Und ebenso überraschend präsentiert sich heute der Weisswein in meinem Glas.

Josep Grau - L'Efffecte Volador 2018 - Montsant DO - Spanien

Der Garnacha Blanca von mineralischen Böden wird biologisch angebaut, naturnah, wenn er auch nicht zertifiziert ist. Der Weisswein wird im Stahltank ausgebaut.

In der Farbe ein helles Strohgelb. Das Bouquet offen, schön, betörend und vielschichtig. Da zeigen sich florale Noten von weissen Blüten, exotische Früchte mit Ananas. Im Gaumen voll, saftig und frisch mit einer guten Struktur. Dieser Wein macht Freude zum Apéro aber auch als Essbegleiter. 17.5/20 BAP - jetzt bis 2021.

Neu in der Selektion von Bona aestimare und an der Frühlingsdegustation zu probieren.

_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________


Freitag, 15. März 2019

Grosser Merlot von Chamlija - Türkei mit Pomerol Affinität

Der engagierte Gutsbesitzer und Gründer von Chamlija - Mustafa Camlica - kommt Ende März 2019 in die Schweiz zu Besuch. Und zu Bona.

Ich degustiere seine Weine vor dem Besuch, um eine Selektion seiner besten Weine zu machen. Heute der letzte Wein des Genussmarathons im Glas:

Chamlija - Merlot 2016 "Asticus Mons" Thrakien - Türkei

Merlot Chamlija www.bona-aestimare.ch
Der reinsortige Merlot ist der erste Wein, den Mustafa aus einer Einzellage gemacht hat. Die ausgereiften Merlot Trauben mit niedrigen Ertägen werden während 16 Monaten in französichen Barriques ausgebaut. Der Merlot wird ungeschönt und ungefiltert abgefüllt.

Die Farbe zeigt eine dunkels Rubinrot mit purpuren Reflexen. Es lohnt sich, diesen Wein ein paar Stunden vor dem Genuss zu öffnen oder in einer Karaffe zu dekantieren. Da öffnet sich die Aromenvielfalt dieses grossen Weins. Es zeigt sich eine tolle Merlot-Frucht mit Aromen von Brombeeren, Pfaume, schwarzen Kirschen, schwarze Schokolade, süssliche Gewürze. Und der Top Merlot verströmt ein dezentes Bouquet eines absolut gelungenen Barrique-Ausbaus. Da geniesse ich wunderbare Röstaromen. Das Bouquet ausgezeichnet, voll und elegant. Im Gaumen ist der Asticus Mons rund, vollmundig, harmonisch. Wiederum eine volle Palette von Fruchtaromen - elegant und ausbalanciert. Ein sehr gelungener Merlot, der durchaus als "Pirat" in einer Pomerol-Degustation überraschen würde. 18.5-19/20 BAP - jetzt geniessen bis 2027.


Wein Türkei bona-aestimare.ch
Chamlija - in der Schweiz zu Besuch.

Am Freitag, 29. März 2019 im Weinclub Ybrig.

Am Wochendende vom 30. / 31. März 2019 bei
Bona aestimare im Hotel Engel Wädenswil.

Programm, Details, Gutschein für die Degustation

_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare


_________________________________________________________________________________




Mittwoch, 13. März 2019

Montsant - zu Unrecht im Schatten von Priorat?

Genau genommen gehört Montsant eben auch zum Verwaltungsbezirk Priorat.

Nur, die Weine der DO Priorat haben Weltruhm erlangt und erzielen zum Teil sagenhafte Preise.

Montsant Freixa www.bona-aestimare.ch
Die Weine aus der benachbarten DO Montsant arbeiten immer noch und immer wieder am Bekanntheitsgrad. Und es gibt in dieser Apppellation auch durchaus gute Weine zu absolut genussvollen Preisen.

Ein solcher heute in meinem Glas.

Martin Freixa - Montsant 2016 "Old Vines" - Spanien

Der reinsortige Carinena aus Rebstöcken mit einem Alter von über sechzig Jahren wird im Barrique ausgebaut.

Der Wein zeigt ein strahlendes, klares Purpurrot mit erdbeerroten Rändern und schönen Kirchenfenstern im Glas. Das Bouquet ist würzig mit Aromen von Süssholz, Kräutern, Tabak, Harz und Nadelholz, schwarzen Beeren, Sauerkirschen. Im Gaumen ist der Montsant vollmundig, wieder würzig, mit pfeffrigen Aromen, gute Struktur mit einer stützenden Säure.

Ein gut gelungener Charakterwein. 17.5+/20 BAP - jetzt geniessen bis 2023.

_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________


Montag, 4. März 2019

Barolo - 30 Jahre und kein bisschen müde

Dass ein guter Barolo reifen kann, wissen wir, klar. Logo.

Barolo www.bona-aestimare.ch
Aber die einen Barolo kippen irgendwann einmal in die Überalterung und werden müde und ausgelaugt. Oder die Nebbiolo-Säure überwiegt dermassen und ein vermeintlich grosser Wein wird unbalanciert und ungeniessbar. Nicht so:

Beni di Batasiolo - La Corda della Briccolina 1989 - Barolo DOC - Italien

Eine Flasche der Kleinproduktion von 8'932 Exemplaren kam gestern auf den Tisch. Ein erstaunlich dunkles Granatrot mit dunklem Kern. Das Bouqet jugendlich, schnell offen mit viel Frucht. Vor allem aber unglaublich aromatische florare Noten von violettem Sommerflieder und Veilchen. Im Gaumen vollmundig, rund und ebenfalls mit jugendlicher Frische. Da käme man in einer Blinddegustation kaum auf einen 30-jährigen Wein. 18.5-19/20 BAP.

Ein tolles Weinerlebnis - grosser Dank an D.

_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Samstag, 2. März 2019

Toller Cabernet Sauvigon aus der Türkei von Chamlija

Die Weine von Chamlija vor dem Besuch bei Bona aestimare im Genusstest. Heute im Glas:

Chamlija - Cabernet Sauvignon 2016 - Istranca - Türkei


Wein Türkei Chamlija www.gute-weine.ch
Der reinsortige Cabernet Sauvignon wird während 14 Monaten gekonnt in französischer Eiche ausgebaut.

Die Farbe mit einem strahlenden Purpurrot, dunklem Kern und etwas hellerem Rand. Das Bouquet ist oplulent mit viel Frucht. Da zeigen sich Cassis, Brombeeren, schwarze Kirschen, süsse Gewürznoten, schwarze Schokolade, Süssholz. Vielschichtig, da mag ich immer wieder schnuppern. Im Gaumen präsentiert sich ein ganz toller Cabernet Sauvignon. Einerseits ist da vollmundige Frucht mit einer angenehmen Fruchtsüsse, Kakao, Zimt und Schokoladenoten. Andererseits hat der Wein dezent erdige Noten, eine mineralische Frische, Würze, Kräuter. Tolle Struktur mit einem ausgezeichneten Ausbau im Holz, knackigen Tanninen, einer erfrischenden Säure und mit langem Abgang.

Das ist ein Schmeichler mit Charakter und Tiefgang und einem Hauch Exotik. 18/20 BAP - jetzt geniessen bis 2025.

Wein Chamlija gute-weine.ch
Chamlija - in der Schweiz zu Besuch.

Am Freitag, 29. März 2019 im Weinclub Ybrig.

Am Wochendende vom 30. / 31. März 2019 bei
Bona aestimare im Hotel Engel Wädenswil.

Programm, Details, Gutschein für die Degustation

_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Die Weine der DO Costers del Segre im Weinclub


Wein Spanien bona-aestimare.ch
Am Weinabend im Juni wollen wir eine bisher noch wenig bekannte Weinregion aus Spanien kennen lernen.

Die DO Costers del Segre liegt in Nordspanien in der Region Katalonien. Sie wurde 1988 mit 4 Subzonen gegründet. Die DO wurde 1998 und 2005 erweitert und umfasst heute 7 Subzonen mit vielen Mikroklimen.

Die DO Costers del Segre liegt im Landesinnern und ist von einem kontinentalen Klima und den nahen Bergen geprägt. Die Temperaturen der Region sind gemässigt und erreichen im Winter bis - 5° und im Sommer bis 35°.

Weinclub www.bona-aestimare.ch
Die Bewohner und die Reben werden durchschnittlich mit 2'800 Sonnenstunden pro Jahr verwöhnt. Mit rund 450 mm Niederschlag pro Jahr ist das Klima doch recht trocken.

Die Weinberge liegen auf Höhen von 250 Meter bis 700 Meter über Meer. Die meisten haben Böden mit stark kalkhaltiger Braunerde.

Die zugelassenen Rebsorten umfassen sowohl einige autochthone wie internationale Rebsorten.

Weinclub www.bona-aestimare.ch
Kritisch für die Region ist der sehr hohe zugelassene Ertrag von bis zu 120 hl pro Hektar. Solche Mengen ergeben nur ganz mässige Weine, bestenfalls Durchschnittsqualität.

Die guten Produzenten, welche auf tiefe Erträge und hohe Qualität setzen, bauen allerdings ausgezeichntete Weine an und aus. Wir wollen einige neue Weinperlen aus dieser Region entdecken, probieren und geniessen.

Natürlich wie immer zusammen mit einem ausgesucht feinen Menu aus der Küche des Gault Millau  Restaurant Rösslipost

Freitag, 28. Juni 2019 um 19 Uhr im  Restaurant Rösslipost  Unteriberg.

Anmelden

info @ bona-aestimare.ch          079 865 22 00   /  044 687 18 84

restaurant @ roesslipost.ch       055 414 60 31


_________________________________________________________________________________


Weinclub

Weinselektionen by Bona aestimare
_________________________________________________________________________________

Wine & Dine im Engel Wädenswil am Freitag, 3 Mai 2019 - Schweizer Weine zum Entdecken

Auch im Mai erwartet Sie im Hotel Engel Wädenswil wieder ein interessantes Wine & Dine.

baur-weine.ch  bona-aestimare.ch
Die Schweizer Weinlandschaft hat sich in den letzten Jahrzehnten verändert. Und vielfach sehr zum Guten. Bei vielen jungen Winzern und Oenologen hat ein Umdenken stattgefunden. Qualitätsdenken ... und eben Klasse statt Masse.

Wer im Weinland Schweiz gute Arbeit im Rebberg macht, bringt gutes Rebgut in den Keller und macht daraus auch feine Tropfen.

Einer dieser wirklich guten Weinbauern ist Peter Baur von
baur-weine.ch aus Rafz. Peter wurde 2013 mit seinem Grand Cru de Pinot Noir 2009 unerwarteter Schweizer Meister Pinot Noir. Den besten Blauburgunder der Schweiz hat er in einer Kleinproduktion gemacht. Grosse Klasse.

Schweizer Wein www.gute-weine.ch
Und eine ganze Palette von ausgesuchten Weinen macht er aus seinem erlesenen Rebgut. Schaumwein Blanc de Noirs - ausgebaut wie ein Champagner, Kerner, Merlot, Cabernet Jura, Gamaret und ... natürlich ausgezeichnete Pinot Noir Weine.

Seine Weine sind fruchtig, vollmundig, balanciert mit guter Struktur. Da kommt viel Freude ins Glas.

Wir probieren eine ausgewählte Palette von diesen ausgezeichneten Spezialitäten.

Der Küchenchef des Hotel Engel Wädenswil wird dazu wieder ein ausgezeichnetes Menu kreieren.

Am  Freitag, 3. Mai 2019 geniessen Sie am

Wine & Dine im Hotel Engel Wädenswil von

19.00 bis 22.00 Uhr ein feines 3-Gang-Menü und ausgezeichnete Weine.

Und das zum Genusspreis von CHF 69.50 für Menu, Weine, Wasser und Kaffee.

Andreas Peter führt durch einen interessanten Weinabend mit ausgezeichneten Schweizer Weinentdeckungen. Limitierte Teilnehmerzahl.

Dabei sein - geniessen - Anmelden: Hotel Engel

Telefon  044 780 00 11

Mail office @ engel-waedenswil.ch


Ach ja ... das ist schon das letzte Wine & Dine im ersten Halbjahr. Im September geht es dann wieder los. Jeden ersten Freitag gibt es wieder eine Weinreise und "himmlische Weine im Engel".

Weinselektionen by Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Weine aus Südtirol  bei

und Weinselektionen by   Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

PIWI – Weine aus der Schweiz mit Gast Valentin Blattner

Aller guten Dinge sind drei. Am Weinabend im April erleben wir gerade dreifach Interessantes.

Cabernet Blanc
Wir widmen uns wieder einmal den Schweizer Weinen.

Erst noch ganz besonderen. Nämlich solchen aus PIWI Rebsorten.

Und dazu dürfen wir erst noch Valentin Blattner als Gast bei uns begrüssen.

PIWI? Nie gehört über diese Rebsorten?

Das sind interspezifische Sorten und darunter versteht man:

PIlz-WIderstandsfähige Rebsorten.

Diese wurden und werden gezüchtet, um robustere und resistentere Traubensorten zu erhalten.

Cabernet Jura
Die Vorteile liegen auf der Hand. Es ergeben sich eine ganze Reihe von positiven Faktoren: Reduktion von Pflanzenschutzmitteln, Bodenschonung durch weniger Befahren, Schonung von Nützlingen, Energie- und Arbeitseinsparungen.

Und wir erhalten und geniessen dadurch natürlich ökologischere Weine.

Valentin Blattner ist ein Schweizer Rebzüchter und Pionier der PIWI Rebsorten.

Seit dreissig Jahren widmet er sich dem ökologischen Weinbau. Interessant die Geschichte - schon 2002 im NZZ Folio.

Valentin Blattner Weinclub
Aus seinen Züchtungserfolgen sind bekannte Rebsorten wie Cabernet Blanc, Cabernet Jura oder Sauvignon Soyhières entstanden.

Seine Züchtungen werden von diversen Schweizer Winzern mit grossem Erfolg angebaut.

Wir probieren eine Reihe Schweizer Weine aus PIWI-Reben von verschiedenen Weinbauern.

Und Valentin Blattner hat uns sicher viel zum Thema zu erzählen.

Ein spannender Weinabend wartet auf uns!

Natürlich wie immer zusammen mit einem ausgesucht feinen Menu aus der Küche des Gault Millau Restaurant Rösslipost

Freitag, 26. April 2019 um 19 Uhr im  Restaurant Rösslipost  Unteriberg.

Dabei sein:  Anmelden    

info @ bona-aestimare.ch          079 865 22 00   /  044 687 18 84

restaurant @ roesslipost.ch       055 414 60 31

_________________________________________________________________________________


Weinclub

Weinselektionen by Bona aestimare
_________________________________________________________________________________

Donnerstag, 28. Februar 2019

Gold von Gilbert & Gaillard - Istranca 2014 von Chamlija

Chamlija www.bona-aestimare.ch
Wieder ein Wein von Chamlija im Genusstest. Heute im Glas:

Chamlija - Istranca 2014 - Thrakien - Türkei

Der Wein wird aus 70% Merlot, 17% Cabernet Franc, 7% Petit Verdot und 6% Cabernet Sauvignon assembliert. Die voll ausgereiften Trauben werden von Hand geerntet und gekonnt während 12 Monaten in französischen Eichenfässern ausgebaut.

Chamlija Wein www.bona-aestimare.ch
Der Rotwein zeigt ein schönes, dichtes Rubinrot mit hellerem Rand. Der Istranca zeigt sich nach dem Öffnen erst etwas verschlossen. Er braucht Luft. Dann wird er richtig interessant und vielschichtig. Da kommen Aromen von Heidelbeeren, Brombeeren, Zimt, leicht rauchige Aromen, Tabak, Mahagoni, Schwarztee, ein Hauch Vanilleschoten. Im Gaumen viel Frucht mit feinkörnigen Tanninen. Der Istranca hat eine gute Struktur mit Frucht, Holz und einer sützenden Säure. Da sind viel würzige Aromen zu finden. Ich erinnere mich an die Zeit, als ich gerne Earl Grey Tea getrunken habe - den Schwarztee mit Bergamotte. Durchaus etwas Blutorange mit feinpfeffrigen Noten und rote Johannisbeeren. Man braucht ein wenig Zeit, um sich an den Wein heranzutasten. Aber dann macht er Freude, grosse Freude und zeigt eine dichte, elegante und angenehme Fruchtsüsse. Und ich mag das Glas immer wieder nachfüllen. 17.5-18/20 BAP - jetzt geniessen bis 2022.

Die Gold-Medaille des bekannten Weinführers Gilbert & Gaillard durchaus verdient.


Chamlija www.bona-aestimare.ch
Chamlija - in der Schweiz zu Besuch

Am Freitag, 29. März 2019 im Weinclub Ybrig.

Am Wochendende vom 30./31. März 2019 bei

Bona aestimare im Hotel Engel Wädenswil.

                                                         Programm, Details, Gutschein für die Degustation
   
_________________________________________________________________________________

Die Weine von Chamlija bei

und Weinselektionen by  Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Mittwoch, 27. Februar 2019

Taylor's Reserve - Portwein zum Genusspreis

Portwein passt immer für mich. Und an einem kühlen Spätwinterabend erst recht.

Taylor's Portwein www.bona-aestimare.ch
Das bringt ein wenig Behaglichkeit und Wärme ins Glas.

Taylor's - Select Reserve Port - Portugal

Die Farbe bringt ein dichtes Purpurrot mit fast schwarzem Kern ins Glas. Das Bouquet verströmt Fruchtaromen vom Pflaumen, Kirschen, süssliche Gewürznoten, Caramel, Schokolade, Vanille. Traumhaft schön, um immer wieder daran zu schnuppern. Im Gaumen auch wieder viel dichte Frucht. Der Select Reserve Port bringt eine elegante Fruchtsüsse, ein tolles Aromenspiel mit langem Abgang. Der Select Reserve hält sich auch längere Zeit in der geöffneten Flasche. Du darfst dem Portwein durchaus auch ein etwas grösseres Glas gönnen.

Eine edle Erscheinung, diese Reserve Flasche. Und ein durchaus edler Inhalt.

18/20 BAP - jetzt geniessen bis 2020.

 ________________________________________________________________________________

Die ausgezeichneten Portweine von Taylor's bei

und Weinselektionen by  Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Sonntag, 24. Februar 2019

Der letzte Eiswein ... schmilzt dahin

Die Weine der Finca El Molar habe ich vor ein paar Jahren entdeckt. Gute, ehrliche Rotweine aus der DO Manchuela in Südspanien. Biologisch und Vegan zertifiziert.

Finca El Molar www.bona-aestimare.ch
Den Eiswein habe ich dann schon fast per Zufall auch noch gefunden. Dieser kam ins Lager und in die Gläser von vielen Weinliebhabern. Aber dann war irgend einmal Schluss. Die letzte Flasche kam zu mir in den Weinkühlschrank. Und diese ist im Glas dahin geschmolzen.

Finca El Molar - Vino de Hielo 2009 "Quantum" - Manchuela - Spanien

Der reinsortige Cabernet Sauvignon wurde während 5 Jahren im Barrique ausgebaut. Die Farbe zeigt heute ein Goldgelb mit hellroten Reflexen. Im Bouquet durchaus etwas Frische aber vor allem Fruchtsüsse von Dörrfrüchten, Datteln, nussige Aromen. Im Gaumen vollmundig, eine Fruchtsüsse, welche auch mit Frische und einer stützenden Säure einher geht. Noch einmal genossen. 18+/20 BAP - jetzt bis 2025.


_________________________________________________________________________________

Die Weine von Finca El Molar bei

und Weinselektionen by  Bona aestimare
_________________________________________________________________________________

Donnerstag, 21. Februar 2019

Chamlija - Thracian 2015: grosser Wein aus der Türkei


Chamlija bona-aestimare.ch
Der engagierte Gutsbesitzer und Gründer von Chamlija - Mustafa Camlica - kommt Ende März 2019 in die Schweiz zu Besuch. Und zu Bona.

Ich degustiere seine Weine vor dem Besuch, um eine Selektion seiner besten Weine zu machen. Heute im Glas:

Chamlija - Thracian 2015 - Türkei

Türkische Weine bona-aestimare.ch
Die Assemblage des Spitzenweins von Chamlija wird aus Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und etwas Pinot Noir gemacht. Der kräftige Rotwein wird 24 Monate in französischen Eichenfässern ausgebaut.

Die Farbe zeigt ein dichtes, dunles Purpurrot mit violett-schwarzem Kern. Das Bouquet ist opulent, äusserst vielschichtig, auch ein Hauch exotisch. Dieser Rotwein offenbart in der Tat orientalische Gewürznoten von Kreuzkümmel, Zimt, Süssholz, Zedenholz, Mahagoni, Tabak, Pflaumen, Brombeeren, schwarze Kirschen. Im Gaumen präsentiert sich der Thracian mit einer guten Struktur, dicht gewoben, stoffig. Mit Luft aus der Karaffe werden die Tannine feinkörniger. Doch der Wein ist jung, die Tannine und die Säure sind präsent. Der Wein zeigt im Gaumen viel Cassis, Brombeeren, Gewürz- und Zimtnoten, mediterrane Kräuter, Schwarztee.

Das ist ein Wein mit Potenzial, der ein Essen und eine gute Sauce braucht. Ein kraftvoller Top-Wein mit langem Abgang. 18.5+/20 BAP - jetzt mit Luft im grossen Glas geniessen bis 2023.

Chamlija  www.bona-aestimare.ch
Chamlija - in der Schweiz zu Besuch.

Am Freitag, 29. März 2019 im Weinclub Ybrig.

Am Wochendende vom 30. / 31. März 2019 bei
Bona aestimare im Hotel Engel Wädenswil.

Programm, Details, Gutschein für die Degustation


_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Mittwoch, 20. Februar 2019

Fruchtig gehaltvoller Rioja - Proelio Crianza 2015

Die junge Weinkellerei aus Rioja präsentierte 2012 ihren ersten Jahrgang. Ausgesuchte Lagen, strenge Selektion, professionelle Kellerarbeit. Am Anfang einer Erfolgsgeschichte?

Bona will es wissen und  probiert:          Bodegas Proelio - Crianza 2015 - Rioja DO - Spanien

Wein Spanien www.bona-aestimare.ch
Die Tempranillo Reben wachsen auf 650 bis 700 Meter über Meer in besten Lagen mit Kalk, Stein und Lehmböden. Der Rioja wird reinsortig aus den über 40-jährigen Reben gekeltert. Der Ausbau erfolgt während 12 Monaten in kleinen Eichenfässern.

Die Farbe zeigt ein klares, strahlendes Purpur mit rubinroten Rändern. Das Bouqet wunderschön offen und vielschichtig. Es zeigen sich Noten von Zimt und roten Beeren, florale Aromen, Rosen, ein Hauch Tabak. Im Gaumen ist der Rioja zugänglich, rund, harmonisch. Eine schöne Balance von Frucht, Gewürznoten. Der Ausbau im Holz sehr gut gelungen mit Tanninen, die geschliffen und gut eingebunden sind. Die Säure ist dezent präsent und macht den Rotwein frisch.

Ein sehr zugänglicher, trinkfreudiger und doch vielschichtiger Wein aus der DO Rioja. Sehr gut gelungen. Der Proelio Crianza 2015 hat international Anerkennung gefunden. James Suckling gibt 91 Punkte, Guia Penin sogar 92. Doch sehr gut gelungen und ein Rioja, der jetzt Freude macht.

Ein Preis-Genuss-Wein. Bona gibt: 17.5+/20 (89) BAP - jetzt geniessen bis 2021.
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by und Proelio bei

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Dienstag, 19. Februar 2019

Wine & Dine im Engel Wädenswil am Freitag, 5 April 2019 - Frühlingsweine aus dem Südtirol

Am Freitag, 5. April 2019 gibt es um 19 Uhr im Hotel Engel Wädenswil wieder ein feines und unterhaltsames Wine & Dine.

Wein Südtirol bona-aestimare.ch
Wir machen einen "Ausflug" ins Südtirol.

Diese autonome Region in Norditalien ist ein äusserst beliebtes Ferienziel für Schweizer Gäste. Südtirol liegt in der Nähe der Schweiz und für viele ist es hilfreich, das hier in Italien eben auch Deutsch gesprochen wird.

Südtirol Wein bona-aestimare.ch

Eine schöne Mischung von heimischen Gefühlen und südlichem Ambiente.

Und dann zälen natürlich auch: herzliche Menschen, freundlicher Service.

Und es wird gut gekocht und die gute Küche ergänzt mit feinen Weinen.

Wein Südtirol bona-aestimare.chh


Die Weine aus Alto Adige - so heisst die Region auf Italienisch - sind ausgezeichnet gut und vielfältig.

Wir probieren und geniessen einige Weine aus dem Südtirol und lassen uns überraschen.

Der Küchenchef des Hotel Engel Wädenswil hat dazu wieder ein ausgezeichnetes Menu kreiert.

Am  Freitag, 5. April 2019 geniessen Sie am Wine & Dine im Hotel Engel Wädenswil von

www.bona-aestimare.ch
19.00 bis 22.00 Uhr ein feines 3-Gang-Menü und ausgezeichnete Weine.

Und das zum Genusspreis von CHF 69.50 für Menu, Weine, Wasser und Kaffee.

Andreas Peter führt durch einen interessanten Weinabend mit einer kleine Reise ins Südtirol. Limitierte Teilnehmerzahl.

Dabei sein - geniessen - Anmelden: Hotel Engel

Telefon  044 780 00 11

Mail office @ engel-waedenswil.ch

Hier die weitern  Daten und Themen       Weinselektionen by Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Weine aus Südtirol  bei

und Weinselektionen by   Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Montag, 18. Februar 2019

Alvarinho - einmal anders: Tolle Reserva aus der Türkei

Das Weingut Chamlija - sprich "Tschamlitscha" - aus der Türkei bringt Überraschendes in die Flasche. Heute im Genusstest:

Chamlija - Alvarinho Rezerva 2015 - Istranca - Türkei

Türkische Weine www.bona-aestimare.ch
Die Rebsorte Alvarinho oder Albarino hat ihre Heimat in Nordwest-Spanien und im Norden Portugals. Interessant zwar, für mich aber normalerweise auch sehr säurebetont.

Mustafa Camlica hat im Strandja Massif passende Böden und ein vergleichbares Klima gefunden. Und er hat die Rebsorte in Thrakien in seinen Weinbergen angebaut. Die Böden mit rotem Lehm und Kies. Und daraus eine Reserva mit 10 Monaten in französichen Eichenfässern ausgebaut. Die farbenfrohe Etikette der Künstlerin Irem Camlica sehr schön passend zu diesem Wein.

Und der Wein ist durchaus interessant. Die Farbe der Reserva ein Blassgold mit feinen grünlichen Reflexen, dicht, mit Kirchenfenstern. Das Bouquet zeigt erst erdige, lehmige Noten, Heu, Trockenblumen, ein Anflug von hellen Steinfrüchten, ein Hauch Zitrusblüten. Im Gaumen ein vollmundiger Wein mit guter Struktur. Der füllige Weisswein zeigt die Frische des Alvarinho und der Holzausbau ist sehr gut gelungen. Damit wird die präsente Säure gut eingebunden und mit Vollmundigkeit balanciert.

Der Geschmack bringt Aromen von Agrumen, kombiniert mit einer erdig mineralischen Note, feinpfeffrige, würzige Noten. Der Alvarinho ist dicht, voll mit langem Abgang. Den Weisswein eher etwas wärmer aus einem grossen Glas geniessen, da entfaltet er seinen Geschmack noch schöner. 17.5/20 BAP - jetzt bis 2021.

Chamlija bona-aestimare.ch
Gut kombiniert zur Vorspeise mit Rauchlachs und Meerretich-Frischkäse.

Chamlija - in der Schweiz zu Besuch.

Am Freitag, 29. März 2019 im Weinclub Ybrig.

Am Wochendende vom 30. / 31. März 2019 bei
Bona aestimare im Hotel Engel Wädenswil.

Programm, Details, Gutschein für die Degustation

_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Sonntag, 17. Februar 2019

Ins Gepäck auf die einsame Insel - Bandol Weine

Ja, sie gehören zu meinen Lieblingsweinen. Die guten und vor allem auch gereiften Weine aus der zweitältesten französischen AOC - Bandol.

Wein Frankreich www.bona-aestimare.ch
Domaine Le Galantin - Bandol 2005 "Cuvée Longue Garde" - Bandol AOC - Frankreich

Der südfranzösische Rotwein wird als "Longue Garde" in den guten Jahren ausgebaut. Fast reinsortig aus Mourvèdre mit etwa 2% Grenache mit tiefen Erträgen von rund 30hl / ha. Der Bandol wird im grossen Holzfass während 22 Monaten ausgebaut und anschliessend mindesten 6 Jahre in der Flasche gereift.

Heute zeigt er ein schönes helles Granatrot mit leichter Reifung. Das Bouquet verströmt warme Noten von Brombeeren, süssliche Gewürznoten, Süssholz - wunderschön. Im Gaumen wieder eine angenehme reife Frucht mit schwarzen Beeren, feinen Gewürznoten, Kräutern. Wunderschön harmonisch, in einer tollen Reife mit schönem Nachhall. 18.5+/20 BAP - jetzt geniessen bis 2023.

_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________