Freitag, 6. Dezember 2019

Immer wieder gross: Alvarinho von Chamlija aus der Türkei


Das Weingut Chamlija - sprich "Tschamlitscha" - aus der Türkei bringt Überraschendes in die Flasche. Diesen Wein geniesse im immer wieder gerne:

Wein Chamlija www.bona-aestimare.ch
Chamlija - Alvarinho Rezerva 2015 - Istranca - Türkei

Die Rebsorte Alvarinho oder Albarino hat ihre Heimat in Nordwest-Spanien und im Norden Portugals. Interessant zwar, für mich aber normalerweise auch sehr säurebetont.

Mustafa Camlica hat im Strandja Massif passende Böden und ein vergleichbares Klima gefunden. Und er hat die Rebsorte in Thrakien in seinen Weinbergen angebaut. Die Böden mit rotem Lehm und Kies. Und daraus eine Reserva mit 10 Monaten in französichen Eichenfässern ausgebaut. Die farbenfrohe Etikette der Künstlerin Irem Camlica sehr schön passend zu diesem Wein.

Immer wieder ganz toll - diese Kraft, Eleganz und Mineralität.

In verschiedenen Gläsern getestet: am schönsten zeigt sich diese Alvarinho Rezerva im Bordeaux-Glas von Spielgelau. 18.5/20 BAP - jetzt bis 2021.
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Dienstag, 3. Dezember 2019

Bandol - Château Guilhem Tournier 2008 ... langsam schön reif

Guilhem Tournier und seine Weine habe ich vor vielen Jahren am Fête du Millésime in Bandol kennen gelernt. Eine überraschende Entdeckung. Ein interessanter Mensch, der als Pionier seine Weine in Bandol biologisch angebaut hat und zum Teil nach biodynamischen Grundsätzen arbeitet. Und da werden zum Teil die Rebberge mit dem Pferd beackert.

Wein Frankreich www.bona-aestimare.ch
Ich habe damals ein paar Flaschen von ihm mit nach Hause genommen und in den Keller gelegt. Bandol aus Mourvrèdre will reifen. So blieben die Flaschen eben liegen. Und jetzt kommt eine davon ins Glas.

Château Guilhem Tournier - Cuvée la Malissonne 2008 - Bandol AOC - Frankreich

Der Rotwein ist aus 95% Mourvèdre und 5% Grenache assembliert und wird traditionell während 18 Monaten im grossen Holzfass ausgebaut. Die Farbe zeigt immer noch ein dichtes, dunkles Purpurrot mit fast schwarzem Kern. Das Bouquet erst recht verschlossen. Dieser Wein braucht auch nach zehn Jahren noch Luft. Ein paar Stunden in der Karaffe tun ihm gut. Erst durchaus leicht enttäuschend, doch mit der Luft kommt der Genuss-Wow-Effekt in der Nase und im Gaumen. Schöne reife Brombeernoten, Provence-Kräuter, feinpfeffrige Noten. Im Gaumen rund mit geschliffenen Tanninen und langem Abgang. Zeit geben, atmen lassen und dann wirst Du mit schönen 18.5+/20 BAP belohnt. Toller Wein für Liebhaber - jetzt geniessen bis 2023.
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________

Montag, 2. Dezember 2019

Festtage - Zeit für gute edle Schaumweine

Domaine Guizard
Draussen schneit es kleine Schneeflocken - winterlich. Und schon ein wenig feierliche Festtags-Stimmung kündet sich an.

Zeit für den Gedanken an ein schönes Champagnerglas mit einem ausgezeichneten Schaumwein. Eine feine Perlage steigt im Glas hoch wie eine Perlenkette.

Domaine Guizard - Veuve de Cauvigny "Brut" - Méthode Traditionelle - Bio

Der Blanc de Blanc wird aus Chardonnay gekeltert und nach der Champagner-Méthode ausgebaut. Die Reben für diesen Schaumwein stammen aus einer Einzellage im Languedoc mit biologischer Zertifizierung.

Da kommt ein toller Schaumwein ins Glas - grosse Freude, kleiner Preis.

Alle Weine der Domaine Guizard sind von feinster Güte und in der Schweiz bei Bona aestimare erhältlich.
_________________________________________________________________________________

Weinselektionen by

Bona aestimare

_________________________________________________________________________________