Dienstag, 11. Juli 2017

Barbaresco Vallegrande 2008 von Fratelli Grasso - nichts für Ungeduldige - Teil 2

Freunde - wir leben in einer hektischen Zeit. Alles sofort, her damit.

Ich will ... ich bin ein Aldi Kind. Ich will alles sofort und genussbereit.

Aber: ich bin kein Aldi-Kind ... und guter Wein will reifen.

Fratelli Grasso - Barbaresco Vallegrande 2008 DOCG - Piemont - Italien

Fratelli Grasso Barbaresco
Ich gebe es zu. Den Wein aufgemacht, ausgeschenkt. Wenig Bouquet - verhalten. Die Farbe ein dichtes Granatrot. Ein Glas. Na ja? Mmmmmhhhh....  Zapfen drauf. Stehen lassen.

Tag 2: Zapfen weg, Nebbiolo-Glas wieder her - einschenken. Und nach einer halben Stunde tut sich der Wein auf.

Einfach wunderbar. Frucht, Kirschen, Tannenschösslinge, Rosenholz - ein schönes Spiel an feinen Geruchsnoten. Im Gaumen viel schöne Nebbiolo-Frucht, dicht, kräftig und mit viel Tannin, das sich bemerkbar macht. Ein grosser Wein.

Vallegrande bona-aestimare.ch

Der Barbaresco Vallegrande 2008 ist gerade mal am Anfang der Trinkreife. Viel Stoff, dicht gewoben. Ganz toll - und er braucht Luft und Geduld.

18.5-19/20 BAP - jetzt in der Karaffe mit ein paar Stunden Luft und Potenzial bis 2028.


Fratelli Grasso bona-aestimare.ch

Die Fratelli Grasso haben wieder einmal gezeigt, was Weinkunst ist mit gelungener Arbeit im Rebberg und einem gekonnten Ausbau im Holzfass.

Und der Jahrgang 2008 ist gross - und braucht Zeit.

Der Barbaresco San Stunet 2008 von demselben Weingut ist jetzt in einer schönen Genussphase.

Dass die Vallegrande Riserva 2008 vom selben Rebberg von Decanter sogar mit Gold und als beste Barbaresco Riserva ausgezeichnet wurde zeigt einfach die Erfahrung und das Können der beiden bescheidenen Brüder.

Barbaresco bona-aestimare.ch
Nein, Freunde. Diese Weine sind Nichts für Aldi-Kinder. Nichs für Ungeduldige. Essenz für Geniesser und solche, die wissen, was es bedeutet, Genuss zu erleben. Geduld bringt Rosen ... und grossartige Barbaresco.

Die Weine von Fratelli Grasso in der Schweiz

- Weingenuss by Bona aestimare

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen