Dienstag, 24. Oktober 2017

Cantrina

Von Walter's erster Flasche von Cantrina habe ich berichtet. Von der Kellerei Cantrina am Gardasee hat er mir den interessanten Weisswein Riné mitgebracht. Nicht nur! Einen Rotwein ebenfalls. Heute im Glas:

Cantrina - Nepomuceno 2012 - IGT Benaco Bresciano - Italien

Wein Veneto ch bona-aestimare.ch
Wie beim Weissen auch hier eine eher ungewöhnliche Assemblage aus Merlot, Rebo und Marzemino mit Barrique-Ausbau während 18 Monaten. In der Farbe ein tiefes Rubinrot mit violetten Reflexen. Das Bouquet erst recht verschlossen, etwas dumpf. Dieser Wein braucht Luft, viel Luft. Ich habe ihn über ein paar Stunden degustiert. Mit der Zeit wird das Bouquet und der Gaumen immer schöner. Der Wein mausert sich vom Mauerblümchen zu einem ansehnlich, feinen Tropfen. Aromen von roten Früchten, Kräutern und Gewürzen. Im Gaumen zeigen sich Fülle und eine dichte Fruchtsüsse. Im Stil ähnelt er nach Stunden einem Amarone. Die präsente Säure macht den füllig-süsslichen Wein frisch. Das ist ein Esswein, der durchaus eine kräftige Sauce vertragen mag. Kleinproduktion von 6'000 Flaschen.

Auch dieser Wein vom Weingut Cantrina ist gut gemacht von toller Qualität. Ich denke, Liebhaber von schweren Rotweinen, welche eine angenehme Fruchtsüsse schätzen, werden daran seine Freude haben. 18/20 BAP - jetzt bis 2021.

Noch einmal Dank an Walter - eine weitere neue Weinerfahrung. Ach ja, und wenn Du noch ein paar Flaschen im Keller hast: es ist keine Eile angesagt.

Weinselektionen Bona aestimare

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen