Dienstag, 24. Mai 2016

Überraschung und Wandlungen

Noch ein paar wenige Flaschen des Cos d'Estournel 1994 liegen im Keller. Ab und zu kommt wieder einmal eine auf den Tisch. Der Jahrgang 1994 wahrlich nicht gross und die Weine eher zum Austrinken. Cos dann schon eher gross ... aber? Gestern und heute im Glas:

Cos d'Estournel 1994 - 2ème Grand Cru Classé - St. Estèphe - Bordeaux

Bona aestimare - Weingenuss
Natürlich kenne ich ihn. Schon manch gute Flasche davon genossen. Ja, und ich erlebe immer wieder kleine Überraschungen. Nicht jede Flasche scheint gleich. Und ... ach ja, Geduld und Luft.

Also, ich mache die Flasche auf und fülle ein halbes Glas. Die Farbe schön mit Reifenoten. Das Bouquet? Da kommt mir brandiger Cos in die Nase, etwas trocken, die Frucht alt, überdeckt vom Holz. Enttäuschung für diese Liga. Da komme ich auch nach einer Stunde Luft nicht über 16 - 16.5 / 20 BAP hinaus. Zapfen drauf wegstellen.

Ein Tag offene Flasche: wieder ins Glas. Doch ... Versöhnung naht. Diesem 94er tut die Luft gut. Wer also noch hat: Karaffe in die Nähe nehmen. Der Wein zeigt jetzt doch seine Klasse in einem schwächeren Jahrgang. Rote Beeren, eine stützende Säure, etwas Lakritze, Tabaknoten. Doch da wird die Flasche leer und 17.5/20 BAP machen Freude.

Interessant: mein Freund Adrian von vvwine hat doch den gleichen Wein kürzlich auch wieder einmal degustiert: Gereifte Bordeaux. Bordeaux macht doch immer wieder Freude.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen