Donnerstag, 15. Februar 2018

Nix Landwein II: Baur Pinot Noir Barrique 2015 mit viel Potenzial

Gute Weine bona-aestimare.ch
Kürzlich habe ich über den Pinot Noir Barrique 2011 von Peter Baur von Baur Weine aus Rafz berichtet - nix Landwein!

Die gefühlte Empfehlung im Januar, eventuell etwas vom 2015er auf die Seite zu legen heute auf dem Prüfstand

Eine Flasche ist bei mir im Keller und kommt ins Glas:

Baur Weine - Pinot Barrique Spätlese 2015 - Zürcher AOC - Schweiz

Weinselektionen bona-aestimare.ch
Definitiv kein Landwein. Schon beim Öffnen ein enorm fülliges Bouquet. Im Glas viel Fruchtextrakt, dicht, stoffig, viel Fruchtsüsse. Im ersten Moment ein wenig viel von allem für mich.

Aber: Weine, welche ich für Empfehlungen degustiere, probiere ich oft über ein paar Tage. Der Wein bleibt unvakumiert bei Zimmertemperatur und wird am zweiten Tag nachdegustiert ... und am dritten genüsslich ausgetrunken.

Dieser hochwertige Qualitätswein hält und verbessert sich mit Luft. Null Oxidation - im Gegenteil. Der Pinot Noir entwickelt sich und zeigt sich am dritten Tag in einer hervorragenden Form.

Peter Baur schafft es mit Ertragsreduktion und guter Selektion sehr viel Frucht in die Flasche zu bringen. Das ist ein opulenter Fruchtwein mit gekonntem Barrique-Ausbau, harmonisch, ausgewogen.

weinclub bona-aestimare.ch
Sicher nicht in der trockenen burgundischen Pinot Stilistik. Viel mehr mit einem Hauch von südlicher Opulenz. Schwarze Kirschen, Pflaumen, Gewürznoten, Schokoladearomen, Vanille, lang im Nachhall.

Gefällt - sehr sogar! Für mich braucht er noch etwas Zeit. Den würde ich gerne noch etwas liegen und reifen lassen.

Wer ihn jetzt schon geniessen, will unbedingt ein paar Stunden in die Karaffe und ins grosse Burgunderglas einschenken. Halt untypisch für einen "Zürcher Landwein". Und das ist er auch nicht - eben nix Landwein! Kompliment.

18/20 BAP - ab 2020 bis 2028 ... ein toller Preis-Genusswein.

Weinselektionen by Bona aestimare

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen