Freitag, 20. Juli 2018

In love with Chianti: Fattoria Le Fonti Chianti Classico Riserva 2006

Vielleicht hast Du die Rückblende zur Fattoria Le Fonti  gelesen? Vielleicht nicht. Lohnt sich aber auf jeden Fall. Hier ist der Bericht.

Chianti www.bona-aestimare.ch
Nun habe ich die letzte Flasche aus dem Weinkühlschrank genommen.

Fattoria Le Fonti - Chianti Classico Riserva DOCG 2006 - Toscana - Italien

Gestern aufgemacht, ins Glas damit. Na ja. Sicher gut. Aber .... hmmm. Ich mache die Flasche zu und lasse sie unenthusiastisch und unvakumiert bei Raumtemperatur stehen.

Heute noch einmal. Ich schenke die schon zwölf Jahre alte Riserva im Eisch Sensis-Plus Glas aus.

Die Farbe ein sehr dunkles Rubinrot mit Purpurkern. Für einen Chianti sehr dicht und dunkel. Immer noch jung.

Das Bouqet mit 24 Stunden Luft: umwerfend, oplulent. Da strömt mir eine Aromenvielfalt entgegen. Da hat es Kirschen, schwarze Beeren, Cassis. Es zeigen sich warme Heu- und Strohnoten, Tabakblätter, Gewürze, Dörrfrüchte.

Chianti www.bona-aestimare.ch
Im Gaumen ist die Riserva dicht im Antrunk mit viel Frucht und Würze. Auch hier wieder Kirschen, schwarze Beeren, würzige Noten. Die Tannine sind präsent und gut eingebunden. Die Säure macht den Wein frisch. Wow - eine grosse Überraschung. Der Wein auf einem wunderbaren Genusshöhepunkt und mit weiterem Potenzial.

Da käme kaum einer auf einen Chianti aus dem Jahr 2006. Die Riserva aus Sangiovese mit einer Zugabe von etwas Merlot und Cabernet Sauvignon wird im Barrique und in Tonneaux ausgebaut.

Grosser Wein - Complimenti Vicky! 18.5-19/20 BAP - jetzt geniessen bis 2021.

Weinselektionen by Bona aestimare

Donnerstag, 19. Juli 2018

Eucaliptus - Bolgheri Rosso 2016 - grosser Genuss am Anfang der Trinkreife

Bolgheri Wein Eualiptus
Eucaliptus - ein aufstrebendes kleines Weingut. In der Nachbarschaft von Ornellaia und Guado al Tasso. Wand an Wand mit Di Vaira. Eigenständig.

Und ausgezeichnet. Ausgezeichnet gute Weine - ausgezeichnet von Gambero Rosso - ausgezeichnet von Veronelli. Hier vinifiziert der junge Oenologe und Winzer Dario di Vaira eben ausgezeichnete Weine. Heute im Glas.

Eucaliptus - Bogheri Rosso "Clarice" 2016 - Toscana - Italien


Eucliuptus Bolgheri
Der tolle Rotwein wird aus 50% Merlot, 40% Cabernet Sauvignon und 10% Syrah assembliert. Die Reben sorgfältig von Hand gelesen. Und der Ausbau erfolgt während 9 Monaten in gebrauchten französichen Barriques.

Der 2016er mit der neuen Etikette und dem Hauptanteil an Merlot ist wohl einer der rundesten und zugänglichsten Clarice.

Eucaliptus Bolgheri
Die Farbe strahlendes Purpurrot. Im Bouquet rotbeerige Frucht, ein Hauch Waldbeerjoghurt, Süssholz, Gewürznoten, Tabak, Heu- und Stroh, warme Herbstnoten. Im Gaumen eine angenehme Fruchtsüsse balanciert mit gut eingebundenen Tanninen. Macht Freude, den Bolgheri Rosso zu geniessen. Im Moment noch jung und mit viel Potenzial. Dieser Rotwein wird sich noch weiter zulegen. 17.5-18/20 BAP - am Anfang der Trinkreife bis 2023.

Der Wein für CHF 25.00 ein wirklich toller Bolgheri Rosso - Bestellen

Interessant der Name des Weins "Clarice". Die Familie Di Vaira kaufte in der 1960er Jahren ihre ersten Rebberge von Conte Giuseppe della Gherardesca. Er war der Vater von Clarice und sie später die Ehefrau von Marchese Mario Incisa delle Rocchetta - dem Begründer der weltberühmten Weine von Bolgheri und Besitzer von Sassicaia.

Die Weine von Eucaliptus in der Schweiz bei und Weinselektionen by Bona aestimare

Mittwoch, 18. Juli 2018

Ficomontanino - Weine aus der Toscana

Über den interessanten Besuch auf dem Weingut Ficomontanino habe ich kürzlich berichtet. Und jetzt habe ich alle Weine degustiert.

Chianti bona-aestimare.ch
Ficomontanino – Terre del Fico 2016 – Chianti Colli Senesi DOC – Toscana – Italien

Der Chianti wird aus Sangiovese mit einer Beigabe von Colorino und Canaiolo während 12 Monaten im Stahltank ausgebaut. Die Farbe zeigt ein etwas untypisches Purpurrot. Das kräftige Bouquet verströmt Aromen von Gewürznelken, Cassis, Kräuter, Zedernholz, Süssholz. Im Gaumen recht trocken, kernig mit präsenten Tanninen. Der Chianti hat eine kräftige Struktur und ist noch jung. Ich probiere am nächsten Tag nach. Die Luft tut dem Wein gut. Er wird durchaus runder. 16/20 BAP - am Anfang der Trinkreife bis 2021.

Ficomontanino – Terre del Fico Riserva 2015 – Chianti Colli Senesi – Toscana

Chianti bona-aestimare.ch
Der Chianti wird aus Sangiovese mit einer Beigabe von Colorino, Canaiolo und Merlot gemacht. Der Ausbau erfolgt während 12 Monaten in Barriques und anschliessend erhält der Wein 24 Monate Flaschenreife. In der Farbe ein untypisches Purpurrot mit violetten Reflexen. Das Bouquet sehr opulent. Viel Gewürznelken, Cassis, Tabak, Mahagoni. Im Gaumen sehr vollmundig, wieder viel Nelken, Tabak, Cassis. Sehr trockene Tannine. Ich probiere den Wein am nächsten Tag wieder. Und auch diesmal: diesem noch sehr jungen Wein tut Luft und Reife gut. Er entwickelt sich mit 12 Stunden Luft und wird weicher. 16-16.5/20 BAP. Am Anfang der Trinkreife bis 2023. 


Toscana IGT bona-aestimare.ch
Ficomontanino – Fico Puro 2013 – Toscana IGT – Toskana – Italien
Der reinsortige IGT wird 100% Sangiovese gemacht und während 12 Monaten in Tonneaux aus französischer Eiche ausgebaut.

Die Farbe zeigt ein Granatrot mit deutlichen Reifenoten. Im Bouquet ebenfalls reife Noten von Herbst, Unterholz, Laub, Heu, süssliche Veilchen. Im Gaumen mit guten Sangiovese Aromen. Auch hier herbstliche Noten von Leder,  mit präsenten trockenen Tanninen. 16.5/20 BAP – jetzt bis 2019.


Ficomontanino – Lucumone del Fico 2011 – Toscana IGT – Toskana – Italien 

Super Tuscan bona-aestimare.ch
Der IGT wird als Super Tuscan vinifiziert mit Petit Verdot, Merlot, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon. Der Wein reift während 24 Monaten in französischen Barriques und anschliessend 36 Monate in der Flasche bevor er auf den Markt kommt. Der neueste Jahrgang kommt in die Degustation. Die Farbe mit einem dunklen, strahlenden Rubinrot. Ein warmes opulentes Bouquet. Rote und schwarze Johannisbeeren, Lakritze, süsse Gewürznoten, Tabak, Schokolade. Im Gaumen sehr füllig, rund, stoffig. Eine angenehm volle Fruchtsüsse. Viel schwarze und rote Beeren, Kirsche, Süssholz, feinpfeffrige Würze. Die Tannine sind schon recht gut eingebunden, die Säure stützend. Der Wein ist trotz langer Flaschenreife am Anfang der Genussphase und hat noch viel Potenzial. 17.5-18 BAP – jetzt bis 2025.

Da werden auf dem Weingut Weine mit viel Extrakt gemacht und alle in einem ähnlichen Stil gradlinig vinifiziert.

Gute Chianti bei und Weinselektionen by Bona aestimare

Dienstag, 17. Juli 2018

Der neue Viognier 2017 von Eucaliptus - tolle Überraschung

Bolgheri Wein
Zu Besuch bei Eucaliptus und mit Dario di Vaira seinen neuesten Wurf degustiert.

Eucaliptus - Viognier "Rapè" 2017 - Toscana IGT - Bolgheri - Italien

Beim dritten Jahrgang des Viognier hat Dario rund 10% des Weins im Barrique ausgebaut. Der Rest wurde im Stahltank vinifiziert und der Weine während vier Monaten auf der Hefe ausgebaut. Das Resultat?

Bolgheri Wein
Ein ganz toller fülliger Weisswein. Die Farbe zeigt ein strahlendes, dichtes goldenes Gelb mit grünlichen Reflexen. Das Bouquet vielfältig, reichhaltig. Das sind Aromen von Steinfrüchten, florale Noten, Agrumen und auch Kräuter. Im Gaumen sehr vollmundig, rund, ausgewogen. Das Holz ist dezent und gut balanciert eingesetzt. Es gibt dem Wein Struktur und Länge. Ein feiner, vollmundiger Esswein mit südlichem Touch. Am Anfang der Trinkreife mit viel Potenzial. 18/20 BAP - jetzt geniessen bis 2021.

Die Weine von Eucaliptus in der Schweiz bei und Weinselektionen by Bona aestimare

Sonntag, 15. Juli 2018

In love with Chianti: Fattoria Le Fonti - Teil 1

Als ich im November 2009 Bona aestimare gegründet habe, wusste ich durchaus einiges über Wein. Und über Weinhandel? Ehrlich gesagt nichts - niente - nada. Ein Grünschnabel.

Chianti www.bona-aestimare.ch
Da war Leidenschaft und Passion für gute Weine. Und da hatte ich an einer Veranstaltung in Zürich mit über hundert Produzenten aus der Toskana ein paar Perlen herausgefiltert.

Eine davon: Fattoria Le Fonti in Panzano in Chianti. Die Besitzerin und Winzerin Vicky Schmitt hatte ich an der Degustation kennen gelernt.

Chianti bona-aestimare.ch
Wusch ... und gleich im Dezember habe ich Vicky und Le Fonti besucht und war immer noch und wieder begeistert von der Qualität dieser Weine. Mit ein Grund, dass ich den ganzen Rest der Chianti Classico Riserva DOCG 2005 gekauft habe. Die war gut. Wusste ich, war ich überzeugt.

Die Riserva 2005 habe ich dann Anfang 2010 importiert. Und in der Folge immer wieder an Degustationen präsentiert. Und immer hörte ich "ja, schon gut ... hmmm...". Aber eben ...  Der Wein top jedoch jung, mit Tanninen, die noch reifen wollen.

Dass ich mein Lager in kurzer Zeit drei Mal gezügelt habe, dafür kannst Du natürlich nichts, Vicky. Die Riserva habe ich aber eben auch drei mal gezügelt. Und der Wein gut, absolut gut!

Chianti www.bona-aestimare.ch
Dann, so Mitte 2015 zeigte sich diese Riserva grossartig: rund, harmonisch, offen, mit Tiefgang. Da waren Frucht, Kraft, Tannin und Eleganz in Balance. Auf einmal wollte jeder, der die Riserva kannte unbedingt noch einen oder zwei Kartons haben. Es ging dann nicht lange und die Riserva 2005 war weg. Daher doch erst und wieder einmal ein ganz grosses Kompliment an Vicky Schmitt. Die 2005er Riserva war ein durchaus sehr toller Wein.

Chianti www.bona-aestimare.ch
Noch heute habe ich ein paar Kunden, die schwärmen von der Riserva 2005 und fragen, ob ich denn davon noch hätte. "Nein" sage ich, da könnte ich Dir die Riserva 2013 oder 2014 geben. Ach ja, und mit ein bisschen Geduld wird die in ein paar Jahren dann eben auch so gut ...

Also, ich gebe zu: mit der Qualität lag ich hundertprozentig richtig. Aber der Wein-Handels-Grünschnabel ... das war dann ein wenig anspruchsvoll. Und das der einzige Grund, warum ich eben mit dem weiteren Import zuwartete.

chianti bona-aestimare.ch
Vicky Schmitt hat mit der Le Fonti Riserva 2006 von Gambero Rosso sogar die Höchstauszeichnung von 3 Bicchieri erhalten. Chapeau. Ich habe in der Folge 2011 und 2012 ein paar Flaschen in den Keller gelegt. Immer wieder probiert. Immer wieder verhalten. Der Wein und ich. 3 Bicchiere?

Und heute Abend sitze ich mit einer Flasche Fattoria Le Fonti - Chianti Classico Riserva DOCG 2006 da. Ehrfürchtig ... hin und weg. Ein wirklich grosser Wein. Complimenti!

Fortsetzung folgt ... eine grossartige Riserva 2006

Weinselektionen by Bona aestimare

Samstag, 14. Juli 2018

Vermentino 2017 - Bolgheri DOC von Eucaliptus


Eucaliptus Bolgheri
Eucaliptus - ein aufstrebendes kleines Weingut. In der Nachbarschaft von Ornellaia und Guado al Tasso.

Hier vinifiziert der junge Oenologe und Winzer Dario di Vaira eben ausgezeichnete Weine. Seinen Vermentino hatte ich früher schon gehabt.

Und im Juni habe ich vor Ort mit Dario den neuen Jahrgang verkostet. Heute wieder im Glas:

Eucaliptus - Vermentino "Le Pinete" 2017 -

Bolgheri DOC - Toscana - Italien


bona-aestimare.ch
Der vollmundige Weisswein wurde aus Vermentino mit einer kleinen Beigabe von Viognier gemacht und während 5 Monaten auf der Hefe ausgebaut.

Die Farbe ein strahlendes, dichtes Hellgelb mit goldenen Reflexen. Das Bouquet mit einer Vielfalt von Aromen. Da zeigen sich florale Aromen, Holunderblüten, Rhabarber, Brennnesseln, Steinfrüchte, mineralische Frische, ein Hauch Kräuter und exotische Früchte. Im Gaumen mit einer guten Struktur. Der Weisswein wirkt voll und frisch. Er hat Frucht mit einer würzig, mineralischen Note. Die Säure gibt dem vollmundigen Tropfen Frische. Wieder gut gelungen. 17.5/20 BAP - jetzt bis 2020.

Die Weine von Eucaliptus in der Schweiz bei und Weinselektionen by Bona aestimare

Donnerstag, 12. Juli 2018

Malans ... grosser Pinot Noir von Liesch

Wein bona-aestimare.ch
Bei der exklusiven Wein-Degustation "Handverlesen" vom Bund der Weinkenner im Engel Wädenswil im April 2018 habe ich im Hintergrund mitgewirkt. Und war natürlich mit dabei. Logisch. Klar.

Die Weine der Brüder Liesch habe ich schon vom Weinclub Ybrig gekannt. Im September 2015 hatte ich die Degustation Top Weine aus Graubünden organisiert. Mit dabei: Liesch Weine.

An der Degustation habe ich dann den sympathischen Ueli Liesch persönlich kennen gelernt und die neuen Jahrgänge des Weinguts probiert. Eine Flasche ist bei mir geblieben und im Glas:

Liesch - Malanser Pinot Noir Barrique 2015 - Graubünden AOC - Schweiz

Wein Schweiz bona-aestimare.ch
Der Pinot Noir aus dem grossen Jahrgang 2015 wird in Barriques ausgebaut. Ein Drittel ist Neuholz, die anderen Fässer sind Zweit- und Drittbelegung. Trotz dem sonnigen Jahr bringt dieser Pinot Noir nur angenehme 13.5° in die Flasche.

Die Farbe zeigt ein dichtes, strahlendes Rubinrot mit purpur Schimmer. Das Bouquet präsent, dicht, ernorm opulent. Da präsentiert sich zuerst eine Fülle von intensiven, dichten Röstaromen, Rauchnoten, Teer, Schwarztee. Im Hintergrund Himbeeren, Veilchen, Fliedernoten, Gewürznelken, ein wenig Zimt. Im Gaumen würzig und dicht im Antrunk. Da ist ein schönes Fruchtspiel mit kräftigen Tanninen, Röstnoten und einer angenehm frischen Säure. Dies ist ein grosser Pinot Noir und er hat enorm viel Potenzial. Jung, kräftig. Karaffe und viel Luft. Ich würde den noch reifen lassen. 18-18.5/20 BAP - 2019 bis 2025.

Einmal mehr - die Weine aus der Schweiz auf ganz hohem Niveau, was Qualität anbelangt. Und schweizerisch bescheiden im Preis. Das ist ein preiswerter Wein. Den Preis wert!

Vielen Dank Jürg für diese genussvolle Degustationsflasche.

Weinselektionen by Bona aestimare

Mittwoch, 11. Juli 2018

Maestro - Meisterwein aus Südafrika

Den Zugang zu südafrikanischen Weinen hatte bisher noch nicht so richtig gefuunden. Aber geht doch ... wenn richtig gut!

De Morgenzon - Maestro White 2015 - Stellenbosch - Südarfika

Weinselektionen bona-aestimare.ch
Der südafrikanische Weisswein von De Morgenzon Maestro White ist eine Assemblage aus 29% Roussanne, 23% Chardonnay, 22% Chenin Blanc, 18% Grenache Blanc, 8% Viognier. Die Trauben wurden von Hand gelesen und nach einer langen Gärung im Barrique und im Tank fertig ausgebaut.

Da kommt ein strahlendes Goldgelb ins Glas. Dieser tolle Wein aus Südafrika überzeugt mit Fülle, Charakter und Klasse. Das Bouquet zeigt Tiefe und eine Fülle von Aromen. Da kommen florale Noten, Steinfrüchte, Agrumen, feine Röstaromen von einem gelungenen Barrique-Ausbau. Im Gaumen enorm viel Fülle, wieder mit schön Frucht und Balance, langer Abgang. Dieser hochklassige Wein zeigt sich jetzt schon in einer ausgezeichneten Genussphase und hat noch ein paar Jahre Potenzial. 18.5-19/20 BAP - jetzt geniessen bis 2023.

Danke Willi - grossartige Auswahl!

Weinselektionen by Bona aestimare

Sonntag, 8. Juli 2018

Besuch auf dem Weingut Ficomontanino in der Toscana

Ficomontanino Wein Chianti Toscana www.bona-aestimare.ch

Freunde, die Geschichte ging so. Immer wenn eine der grössten Weinmessen der Welt - ProWein - ansteht, werde ich anfang Jahr mit Einladungen und Offerten von Produzenten überschwemmt. Die meisten lösche ich ungelesen. Einfach zu viele.

Chianti www.bona-aestimare.ch
Die gut recherchierten mit einer persönlichen Anschrift und Note überfliege ich. Solche erhalten manchmal dadurch meine Aufmerksamkeit.

Eine dieser kam vom Weingut Ficomontantio aus der Toscana. Mit einer persönlichen Note die Homepage gut recherchiert.

Insofern interessant: ich war gerade an der Reiseplanung für meine Toscana-Reise im Juni. Und siehe da: das Weingut war fast auf dem Weg meiner geplanten Route.

Chianti www.gute-weine.ch
Also, ich nehme Kontakt auf. Nein, an der ProWein bin ich nicht. Dafür vereinbaren wir einen Termin vor Ort im Juni - a presto.

In Chiusi am östlichen Rand der Provinz Siena treffe ich die sympathische Weingutbesitzerin Maria Sole Giannelli auf dem Weingut Ficomontanino.

Das Weingut auf den toskanischen Hügeln traumhaft gelegen. Eine Augenweide. Viel Natur. Olivenbäume, Rebberge, üppige Vegetation. Eine fantastische Weitsicht. Ein Ort zum Träumen.

Wir machen einen kleinen Rundgang. Maria Sole zeigt mir die Rebberge, die verschiedenen Lagen in der nahen Umgebung.

Ficomontanino
Da werden mit Sorgfalt naturnah Reben angebaut. Und aus den Reben werden Chianti Colli Senesi und IGT Weine - sogenannte Super Tuscans vinifiziert.

Wir besichtigen die kleine moderne Kellerei, welche unter dem Haus gebaut wurde. Die Cantina zeigt sich aufgeräumt und sauber mit einer eigenen Abfüllmaschine.

Im gut gefüllten Barrique-Keller reifen einige Weine und Jahrgänge bis zur Flaschenabfüllung.

Und dann bin ich natürlich gespannt, die Weine zu verkosten.


Im schön eingerichteten Degustationsraum präsentiert Maria Sole mit Stolz und Freude ihre verschiedenen Weine.

Vorab: alle sind gradlinig und gut gemacht. Die Weine präsentieren sich durchaus jung. Sie brauchen Luft und verlangen zum Teil noch nach ausreichender Reife.

Chianti www.bona-aestimare.ch
Ein erster Eindruck eines schönen Weinguts. Je eine Flasche der Weine kommt ins Reisegepäck nach Hause. Die Weine werde ich demnächst in Ruhe und im Detail degustieren.

Und möglicherweise gibt es einige Degustationsnotizen an dieser Stelle ...

Herzlichen Dank, Maria Sole, für den freundlichen Empfang, die Führung und Degustation.

Weinselektionen by Bona aestimare

Freitag, 6. Juli 2018

Aufräumzeit: La Fleur de Gay - Pomerol 35 Jahre alt. Und gut!

Bordeaux 2006 bona-aestimare.ch
Diese Flasche wartet schon geraume Zeit im Weinkühlschrank. Die Etikette so antik wie der Wein. Heute ist der Tag dafür:

Château La Croix de Gay .... oder eben die Cuvée Prestige die von La Croix de Gay

Château La Fleur de Gay 1983 "Cuvée Prestige" - Pomerol AOC - Bordeaux - Frankreich


Bordeaux gute-weine.ch
Dem durchtränkten Zapfen ist einmal mehr wieder nur mit dem "The Durand" beizukommen. Aber mit diesem Wunder-Teil lässt sich die alte Flasche problemlos öffnen.

Die Farbe ein dichtes Rubinrot im Kern mit granatroten Rändern. Auch dieser gereifte Bordeaux braucht etwas Luft und wird jede Viertelstunde offener und vielschichtiger.

In der Nase schöne, warme Reifenoten. Ein Spaziergang über eine gemähte Wiese mit Heunoten. Reife Pflaumen mit einem Hauch Vanille, feine Tabakaromen, Cassis, schwarzer Holunder.

Bordeaux www.bona-aestimare.ch
Im Gaumen fruchtig und doch trocken. Der Wein zeigt sich angenehm reif mit schönem Trinkfluss und feinen Tanninen.

Die Cuvée Prestige aus 100% Merlot - eine Kleinproduktion ganz in neuen Barriques ausgebaut von Château La Croix de Gay.

So was schafft doch nur Bordeaux. Nach 35 Jahren gut, sehr gut sogar. Zwar wunderschön zu trinken aber immer noch mit Kraft für zwei bis fünf Jahre.

"Technisch" 18/20 BAP - ein emotionaler Weinmoment 18.5/20 BAP.


PS.      Ist die Flasche nach dem Schreiben leer
            schmeckte dieser Wein doch sehr
            und die achtzehn-fünf darf her!

Bordeaux 2006 bei und Weinselektionen by Bona aestimare

Mittwoch, 4. Juli 2018

Grossartig: Castelfeder Sauvignon Blanc Riserva Burgum Novum 2014

Zugegeben. Als ich den Wein von Castelfeder im Herbst 2017 importiert und das erste Mal verkostet habe, war ich von der Qualität überzeugt.

Wein Südtirol www.bona-aestimare.ch
Kein Thema. Aber: er zeigte sich nach 36 Monaten Reifung so kurz nach der Abfüllung doch recht verschlossen. Im Februar 2018 dann mit Freude nachverkostet.

Jetzt habe ich mir wieder einmal eine Flasche von der Rarität gekrallt. Und jetzt ist der Wein voll da und offen.

Castelfeder - Sauvignon Blanc Riserva 2014 "Burgum Novum" - Alto Adige - Italien

Ein goldenes, strahlendes Gelb im Glas. Dicht, viskos mit Kirchenfenstern. Das Bouquet gleich nach dem Öffnen opulent. Da strömen mir Aromen von Grapefruit, Stachelbeeren, Holunderblüten entgegen. Enorm füllige Duftnoten, wunderschön. Im Gaumen vollmundig und sehr balanciert. Da zeigt sich viel Sauvignon-Frucht mit einem gut eingebunden Holzausbau. Der Wein im grossen Glas zu geniessen. Ein grosser Wein, ein ganz toller Sauvignon Blanc. 18.5-19/20 BAP - jetzt bis 2022.

Die Weine von Castelfeder in der Schweiz bei und Weinselektionen by Bona aestimare

Dienstag, 3. Juli 2018

Finca El Molar - der Roble 2013 in schöner Genussreife

Auch hier noch einmal: ich finde die zweite der ursprünglichen Testflaschen vor dem Import von der Finca El Molar  in meinem Weinkühlschrank. Und ich prüfe nach:

Finca El Molar - Roble 2013 - Manchuela DO - Spanien 

Bio Wein bona-aestimare.ch vegan
Biologisch und Vegan zertifiziert

Der Roble wurde aus 40% Merlot und je 30% Cabernet Sauvignon und Syrah assembliert. Der Wein wurde während ein paar Monaten im Barrique ausgebaut. Im Glas zeigt er ein klares Granatrot mit Reifenoten. Das Bouquet recht vielschichtig mit Noten von schwarzen Kirschen, Dörrfrüchten, Tabak, warme Herbstnoten. Im Gaumen harmonisch, rund, eine schöne Balance von Frucht, integriertem Holz und Tannin. Die Säure ist dezent stützend und macht den gereiften Wein immer noch frisch. Der Roble darf bei warmen Temperaturen durchaus etwas gekühlt und im grossen Bordeaux-Glas genossen werden.

Schön, trinkig, reif - für den Preis ein Genusswert: 17+/20 BAP - jetzt in der Reife trinken ideal bis Ende 2018.

Bald die letzten Flaschen. Angebot gütlig bis 14. Juli 2018 oder solange Vorrat: statt CHF 14.50 - bei 6 Flaschen 13.00 und bei 12 Flaschen CHF 11.50.  Profitieren - Bestellung

Die Weine von Finca El Molar in der Schweiz bei Weinselektionen by Bona aestimare

Sonntag, 1. Juli 2018

Balsam für den Gaumen: Lynch-Bages 1990

Bordeaux www.bona-aestimare.ch
Ein ausgezeichntetes Nachtessen bei Lisbeth und Peter. Und als Überraschung hat Peter eine Karaffe Rotwein bereit gestellt für eine Blinddegustation. Sechs Stunden offen bei Zimmertemperatur. Ein Herantasten:

Die Farbe ein dichtes Purpurrot mit nur leicht aufgehelltem Rand. Die Farbe wirkt durchaus jugendlich, vielleicht acht bis zwölf Jahre. Die Nase zeigt eine schöne Reife, ebenso der Gaumen. Beide indizieren einen grossen Wein. Und beide zeigen Noten von zwanzig oder mehr Jahren. Ein wirklich guter, reifer Super Tuscan mit Cabernet und Merlot?

Bordeaux bona-aestimare.ch
Nein, im Glas öffnet sich der Wein und verströmt zwar schöne, reife Cabernet Sauvignon und Merlot Noten. Aber das Bouquet geht eindeutig in Richtung Bordeaux, linke Flussseite. Die dunkle, junge Farbe lässt mich zögern. Aber Nase und Gaumen sagen 90er Jahre. Da bleiben 98, 96, 95 - alle wirken normalerweise jünger - oder eben in einer solch schönen Reife und Harmonie 1990. Im Glas:

Château Lynch-Bages 1990 - Pauillac - Bordeaux - Frankreich

Ein grosser Wein in schönster Reife. Viel Fruchtextrakt, schwarze Beeren, harmonisch, rund und mit langem Abgang. Der Wein wirkt auch mit 28 Jahren durchaus frisch und hat noch ein paar Jahre Potenzial. Und ein ganz tolles Weinerlebnis. 19/20 BAP - jetzt bis 2025.

Balsam für den Gaumen, Balsam für die Seele. Herzlichen Dank Peter!

Bordeaux 2006 und Weinselektionen by Bona aestimare