Donnerstag, 31. März 2016

Weinpalaver in Richterswil - Brunello & Co

Es wird wieder "palavert" und natürlich genossen. Jawohl, richtig so!

Am Donnerstag, 7. April 2016 um 18.30 Uhr findet in der Bottega Calabrese in Richterswil das nächste Weinpalaver statt: The Brunello Experience - Experience Brunello!

Mauro - Bottega Calabrese
Bona aestimare lädt zum Weinpalaver. Andreas bringt einige schöne Weine ins Glas.

Und der Eigentümer und Küchenchef der Bottega Calabrese, Mauro Parise, zaubert in der Küche einige feine Häppchen auf die Teller.

Wird gut. Sehr gut. Ich freue mich darauf.

Wir probieren Rosso und Brunello di Montalcino. Wobei ja im Rosso eben auch Brunello steckt. Wie? Was? Mehr dazu am Genussabend.

Das Programm findest Du hier:   Flyer

Anmelden und dabei sein? Unbedingt!

Telefon  079 865 22 00  -  Mail   info@bona-aestimare.ch

Am Dienstag, 3. Mai 2016, geht es gleich weiter mit "Entdeckungen aus Spanien"

Dienstag, 29. März 2016

Gut Ding will Weile haben - Sassicaia 1991

Wieder einmal eines der spannenden Erlebnisse. Da erhalte ich einen Wein blind ins Glas. Ich gebe zu, das Schwierigste sind Blinddegustationen, wenn Du keine Ahnung hast, was sich da im Glas befinden könnte. Geht mir auch hier so.

Der Wein zeigt ein recht gereiftes Rubinrot. Nicht überaltert, doch recht reif. Das Bouquet im ersten Moment mit unsauberen Noten, kein Zapfen doch etwas moderig. Schlechtes Holz? Auch hier Reife anzeigend. Im kleinen Glas bin ich nicht ganz sicher ob ich den Wein noch als korrekt bewerten soll (13 oder 15/20 BAP). Ich tippe auf eine Bordeaux Assemblage mit Cabernet Sauvignon. Könnte ein Bordeaux sein, jedoch etwas rund dafür und mit einer süsslichen Note. Mindestens um die zwanzig Jahre alt - ich meine 90er Jahre. In der Runde im Moment noch wenig Freude der Freunde an diesem Tropfen. Zu Recht? Die Überraschung im Glas:

Tenuta San Guido - Sassicaia 1991 - Bolgheri - Toscana

Sassicaia 1991 Bolgheri
Der damals schon als Kultwein bekannte Sassicaia, wurde noch Vino da Tavola gennant. Ein grosser Tropfen, der so abfällt? Die Flasche seit ein paar Stunden offen. Da kann nicht viel mehr schief gehen. Also, probieren: trotz dem fortgeschrittenen Alter ab in die Karaffe und das grosse Glas auf den Tisch.

Und siehe da: es tut sich was. Da entwickelt sich dieser grosse Wein doch erstaunlich. In relativ kurzer Zeit öffnet sich das Bouquet mit einer schönen, reifen Fruchtnote, warm und vielschichtig. Rote Beeren, Kirschen, florale Noten. Im Gaumen ebenfalls mit der Luft weiche Tannine, angenehme Frucht mit mittlerer Länge. Doch da zeigt sich, dass dies ein grosser Wein ist, auch wenn er wahrscheinlich von ein paar Jahren deutlich mehr Konzentation gezeigt hat. Wieder einmal bestätigt sich die Regel: grosser Wein - grosses Glas. Und dazu: Weine genau beobachten und probieren, wie er sich mit der Luft verändert.

Ich finde das ist ein schönes Genusserlebnis. "Technisch" gesehen hat sich der Wein auf schöne 17-17.5/20 BAP entwickelt - ich gebe einen halben Erlebnispunkt dazu. 17.5-18/20 - aber doch besser austrinken.

An diesem Abend wurden wir von Peter und Lisbeth mit einem grossartigen Menü und einem solchen Erlebniswein verwöhnt. Ganz herzlichen Dank dafür und auch für das Teilen dieser letzten Flasche. Ich habe es doch sehr genossen!

Samstag, 26. März 2016

Eine Ode an das Ybrig - und Gratulation an Wendy!

Unteriberg Ybrig
Für einmal ein Beitrag nicht über gute Weine. Auch wenn ich immer wieder über Weine schreibe, die eine Goldmedaille erhalten haben.

Für einmal ein Post über eine ganz tolle Region - das Ybrig.

Und für einmal über eine ganz sympathische und höchst erfolgreiche Sportlerin dieser schönen Region, welche auch eine Goldmedaille verdient hat - Wendy Holdener.

Vor fünf Jahren bin ich in die Region Ybrig gezogen. Einfach schön. Ein gutes voralpines Klima, beeindruckende Bergwelt und weitläufige Wanderregion, sympathische einheimische Bewohner, die Skiregion Hoch Ybrig vor der Haustüre.

Wendy Holdener
Und wahrscheinlich genau deswegen hat auch die lokale Sportlerin aus Unteriberg, Wendy Holdener, ihren Weg zum Erfolg gefunden.

In diesem Jahr hat sie konsequent Schritt um Schritt Richtung  Weltspitze gemacht. Und sich mit Top-Resultaten ganz vorne behauptet behauptet. Immer wieder habe ich Wettkämpfe mitverfolgt, Daumen gedrückt und mich unendlich gefreut, wenn Wendy wieder auf's Podest kam. Und das kam's sie. Der erste Weltcup-Sieg, die kleine Kristallkugel, Schweizer Meisterin im Slalom. Respekt!


Konzentriert, konsequent, erfolgreich, trotzdem bescheiden, sympathisch!

Gratulation - einfach beeindruckend, eine ganz tolle Leistung über die ganze Wintersaison. Wendy, weiterhin alles Gute und viel Erfolg!

Ich bin gerne hier im Ybrig. Schön, einfach eine tolle Region. Und weil ich gerne hier bin habe ich den Verein, den ich gegründet habe, auch der Region gewidmet: Weinclub Ybrig.

Freitag, 25. März 2016

"Champagner" für alle Tage - Rotari Cuvée 28

Trento DOC - hochwertige Schaumweine nach der klassichen Methode ausgebaut. Eben Metodo Classico oder wie ein Champagner in der Flasche gereift.

Bei der Rotari Cuvée 28 ist dies der Fall. Der Name ursprünglich kreiert, um die die Flaschenreife von 28 Monaten zu reflektieren. In der Zwischenzeit geniesst dieser Brut aus 100% Chardonnay bereits 36 Monate Flaschenreife. Heute im Glas der Schaumwein mit Understatement:

Rotari - Cuvée 28 - Brut - Trento DOC - Trentino - Italien

Erstaunlich diese Qualität. Ich hatte die Flasche in der Degustation und dann zwei Tage wieder verzapft im Kühlschrank. Auch am dritten Tag nach dem Öffnen zeigt der hell, goldgelbe Schaumwein eine fein sprudelnde Perlage. In der Nase dezente Fruchtnoten, etwas Röstbrot, feine Hefenoten, ein Hauch florale Noten. Im Gaumen erfrischend, die Perlage angenehm, elegant und fein. Schöne Chardonnay-Frucht, ganz leicht Butter-Scotch, dicht, angenehm mit langem Abgang. Das macht Freude. Und in diesem Preissegment einfach feinster Genuss für alle Tage. 17.5/20 BAP.

Sprudelnde Festtagslaune erhältlich bei bona-aestimare.ch

Freitag, 18. März 2016

Primavera - das "Weinschiff" ist auch in Wädenswil



Weinschiff Bona aestimare

Primavera - der Frühling ist da. Die Sonne scheint, die Tage werden länger, die Temperaturen wärmer und ... die Frühlings-Weindegustation von Bona aestimare ist angesagt.

Das sonnige Wetter lädt zu einem Bummel am Zürichsee in Wädenswil ein.

Ob Du zu Fuss, mit dem Velo, Auto oder dem Zug kommst ... schön, sollte es so oder so sein.


Hotel Engel Weindegustation

Oder Du kommst mit dem Schiff im Hafen von Wädenswil an. Wein natürlich nicht auf dem Schiff, aber ein gemütlicher Spaziergang vom Schiff zum Wein. Darum nenne ich dies auch das Weinschiff von Wädenswil.

Ich habe über dreissig Flaschen an ausgesuchten Qualitätsweinen offen für Dich. Darunter viele neue Entdeckungen und Raritäten. Vorbeischauen - probieren lohnt sich!

Weindegustation im Hotel Engel Wädenswil beim Bahnhof:

Samstag, 19. März  2016       13.00 – 18.30 Uhr     Freie Degustation

Sonntag,  20. März 2016        11.00 – 17.00 Uhr     Freie Degustation


Für unser beliebtes Gourmet Wine & Dine hat es noch ein paar wenige Plätze:

Samstag, 19. März  2016        19.00 – 22.30 Uhr


Eualiptus Bona aestimare

Diesmal ist bei uns zu Gast an der Degustation und am Wine & Dine ist Dario di Vaira - Gutsbesitzer und Oenologe von Eucaliptus.Das Weingut aus Bolgheri und Nachbarweingut von Ornellaia und Guado al Tasso bringt hochbewertete Spitzenweine ins Glas. Genuss garantiert.

Die Weine von Dario di Vaira von Eucliptus überzeugen. Die Weissweine: Vermentino, neu der Viognier. Die Rotweine: Clarice Bolgheri Rosso DOC und der Spitzenwein Ville Rustiche Bolgheri Superiore DOC.

Samstag, 12. März 2016

Wein und Genussabend Türkei

Weinland Türkei
Weinland Türkei - da staunen auch erfahrene Weinkenner. Die Türkei gehört zu den fünf grössten Traubenproduzenten weltweit. Nur ein kleiner Teil davon wird zu Wein verarbeitet.

Das Land am Bosporus hat eine jahrtausendealte Geschichte im Weinbau. Bereits zu biblischen Zeiten bestand in diesem Land eine hochstehende Weinkultur.

Weinberge Chamlija Thrakien
In verschiedenen Weinbauregionen des grossen Landes wird eine Vielzahl von Rebsorten angebaut.

Das Ergebnis der besten Weine kann sich sehen lassen. Die besten Qualitäten überzeugen mit internationalem Format.

Einige davon haben wir am Wine & Dine Türkei im Hotel Engel in Wädenswil genossen.

Auf Einladung der Weinfreunde Ufnau habe ich eine schöne Selektion zusammen gestellt. Der Fokus dabei auf die autochthonen Rebsorten der Türkei. Die Weine in der Degustation wussten alle zu gefallen. Selection Bona aestimare.

Weissweine

Doluca - DLC Sultaniye-Emir 2014


Aromatischer, frischer und trockener Weisswein mit fruchtigem Aroma. 16.5/20 BAP.


Chamlija - Narince 2014


Runder Weine mit Noten von Orangen und Birnen mit einem Hauch Zitrusfrüchte. Knackig frischer Weisswein mit Struktur. 17/20 BAP.


Kavklidere - Selection Narince-Emir 2011


Vollmundiger Weisswein mit Ausbau in französischen Eichenfässern während 8 Monaten. Schönes Alterungspotenzial. Ein eleganter und gut strukturierter Wein. 17/20 BAP.

Kavaklidere - Côtes d’Avanos Narince-Chardonnay 2012


Aus 70% Narince und 30% Chardonnay aus den tuff- und kalksteinhaltigen Côtes d’Avanos-Weinbergen in Kappadokien auf einer Höhe von 950 m.  Ertragsbegrenzung von 30hl/ha. Ausbau in französischen Barriques während 8 Monaten. Nummerierte Flaschen - internationales Format. Ganz toll: 18+/20 BAP.


Türkische Weine Anatolien bei Bona aestimare

Rotweine

Chamlija - Papaskarasi 2014


Die Papaskarasi-Traube ist eine aromatische Traubenvarietät, welche ausschliesslich in Thrakien wächst. Dieser Wein aus Thrakien besteht aus 85 % Papaskarasi und je 7.5% Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon. In der Stilistik ähnlich wie ein Dolcetto. Helles Rot, Kirschen, angenehme Fruchtsüsse. Elegant. 16.5-17/20 BAP.


Kayra Mey - Öküzgözü 2012

Der Kayra Öküzgözü rot wird in der Elaz-Region produziert. Aromen von reifen, roten Früchten. Ein wenig Menthol, Gewürze des alten Orients und sanfte Tannine schmeicheln der Nase und dem Gaumen. Der Wein reift 10 Monate in französischen Eichenfässern. Vor dem Genuss öffen und allenfalls in die Karaffe. Toller Wein: 17.5/20 BAP - mit Potenzial.

Kavaklidere - Prestige Kalecik Karası 2011

Ein toller Wein, der in der Stilistik an einen schönen Pinot Noir mit gelungenem Barrique-Ausbau erinnert. Voll, vielschichtig, Frucht und Fruchtsüsse mit eleganter Frische. Ausbau während 7 Monaten in französischen 225l-Eichenfässern. 18/20 BAP.

Kavaklidere - Prestige Boğazkere 2010


Diese Rebsorte bringt die lagerfähigsten und kräftigsten Weine der Türkei hervor. Sie dürfen reiffen. Der 2010er mit 10 Monaten Barrique-Ausbau jetzt sehr schön. Einzigartiges, komplexes Aroma, kräftige Tannine, voller Körper. Schwarze Beeren, Unterholz, Kräuter, vielschichtig. 18/20 BAP.

Kavaklidere Portwein
Kavaklidere - Tatli Sert Narince 2001

Zum Abschluss noch ein hervorragender Dessertwein im Stil eines weissen Portweins aus der Traubensorte Narince. Schön gereift, im Glas ein goldenes Gelb. Das Bouquet opulent und enorm schön. Noten von caramellisierten Feigen, Dörrfrüchten, Caramel, Vanille, etwas Honig. Im Gaumen füllig, reif und trotzdem recht frisch. Ein eleganter Trinkfluss. Viel schöner kann das nicht mehr gehen. 19.5/20 BAP.

Diese Rarität ist leider schon länger ausverkauft. Ich habe diese Flasche aus dem Privatbestand erhalten - vielen Dank, Gökhan.



Das Restaurant Engel in Wädenswil - top wie immer. Das passende Menü zu den türkischen Weinen hervorragend gekocht und schön präsentiert. Der Service aufmerksam und freundlich. Mir hat's gefallen - den Gästen auch.

Restaurant Engel

Vorspeise

Türkischer Salat mit Feta Käse, Oliven, Tomaten, Gurken und Rucola
auf knusprigem Koblauch-Brotbett
 


Hauptgang Engel
Hauptgang

Rosa gebratenes Lammnierstück an Sultaninensauce mit Gemüse Couscous und grünen Bohnen

Dessert Engel

Dessert


In Honigwein geschmorte Feigen mit hausgemachtem Torrone Parfait



Geschäftsführer und Küchenchef Ilidios Ramires

 

Der sympathische Geschäftsführer und Gastgeber Ilidio Ramires des Hotel Restaurant Engel Wädenswil weiss seine Gäste mit guter Küche und tollem Service in einem schönen Ambiente zu verwöhnen.

Das ist auch Mini Beiz!



Die türkischen Weine ein Erlebnis. Alle degustierten Weine sind erhältlich bei Bona aestimare. Eine grosse Auswahl weiterer türkischer Spitzenweine auf Anfrage bei Bona aestimare erhältlich. Probieren lohnt sich.

Ein Hintergrundbericht zum Weinland Türkei und den Rebsorten kannst Du hier lesen: Weinland Türkei 

Am Wochenende 19. / 20. März 2016 geht es im Hotel Engel gleich weiter mit Hochgenuss. Frühlingsdegustation von Bona aestimare mit Gourmet Wine & Dine mit unserem Gast von Eucaliptus aus Bolgheri:          Programm - Flyer 

Donnerstag, 10. März 2016

Unplugged? Unfiltered!

Wer Portweine kennt, mag sie. Und es gibt ja die verschiedenen Portweine für verschiedene Anlässe. Schon etwas festlich von Fonseca:

Fonseca - Late Bottled Vintage Port 2005

Fonseca Late Bottled Vintage Port
Die Flasche erst einmal einen Tag aufrecht lagern. Öffnen. Dekantieren. Vorsichtig in eine Karaffe umfüllen. Die unfiltrierten Portweine haben Depot und das gilt es heraus zu filtern. Wenn der Wein in der Karaffe ist, gibt es zwei praktische Möglichkeiten. Die Flasche ausspülen und den Wein in die Flasche ohne Depot wieder einfüllen. Oder, wer eine schöne Port-Karaffe hat, lässt den feinen Wein in der Karaffe. Ein Late Bottled Vintage hält sich einige Zeit. Immer wieder ein Glas zum Genuss.

In der Farbe ein sehr dichtes Rubin mit purpur Reflexen. Im Bouquet tolles Aromenspiel von Feigen, süssen Dörrfrüchten, Pflaumen, Fruchtsüsse, etwas schwarze Schokolade. Im Gaumen Pflaumennoten, schwarze Beeren, eine angenehme Fruchtsüsse. Dicht und vollmundig mit recht fein geschliffenen Tanninen. Dieser Portwein macht grosse Freude. 18/20 BAP. Jetzt geniessen bis 2018.

Die Late Bottled Vintage Portweine sind zum Genuss bestimmt und nicht zur langen Flaschenlagerung wie die Vintage Port - die Jahrgangsportweine, welche sich über Jahrzehnte gut gelagert verbessern.

Der LBV 2005 ist leider leer. Der Late Bottled Vintage 2009  jedoch ebenso schön und erhältlich bei www.bona-aestimare.ch

Und bis 20.3.2016 erst noch zum Aktionspreis: statt CHF 40.50 für 38.50 die 0.75 l Flasche.

Mittwoch, 9. März 2016

Hast Du einen Vogel?

In der Tat. Ja, ich habe einen Vogel!

Na ja, genauer gesagt ein Rebhuhn. Nicht im Kopf. Auf der Etikette der Weinflasche.Und den Wein heute im Glas:

Domaine Verena Wyss - La Tonga 2006 - Pays d'OC IGP

Domaine Verena Wyss La Tonga
Diese Assemblage aus Cabernet Sauvignon und Petit Verdot mit einem gelungenen Barrique-Ausbau wird von der schweizerischen Weinmacherin Verena Wyss im Languedoc gemacht. Verena arbeitet seit über zwanzig Jahren nach biologischen Richtlinien und erzeugt mit viel Leidenschaft sehr gute Weine. Der La Tonga nach zehn Jahren mit einem jugendlichen, satten Purpurrot - ungefiltert abgefüllt. Immer noch fast schwarz im Kern. Im Bouquet viel Cassis, Weihrauch, Terroirnoten, Unterholz, Gewürze - schön und vielschichtig. Im Gaumen ein angenehmer Trinkfluss. Vollmundig mit schwarzen Johannisbeeren, schwarzen Kirschen, Heidelbeeren, Süssholz, pfeffrige Noten. Eine prägnante Säure, die den Wein sehr jung und frisch scheinen lässt. Langer Abgang mit sehr schönem fruchtig süssem Nachhall. 17.5-18/20 BAP - jetzt bis 2020.

Macht grosse Freude ... die einzige Sorge: leider die letzte Flasche des sehr gelungenen 2006er Jahrgangs. Ich habe noch ein paar wenige des Jahrgangs 2008. Wer eine davon haben will: www.gute-weine.ch

Montag, 7. März 2016

Bona goes Thai!

Rösslipost Ybrig
Ich gehe als Stammkunde immer gerne in "meine Beiz" - die Rösslipost in Unteriberg. Gemütliches Ambiente, freundlicher Service und feines Essen aus Kathrin's Küche.

Offen und innovativ mit guten Ideen ist die Inhaberin Kathrin Fässler Grossen unterwegs. Deshalb auch meine Einladung, auch aus Mini Beiz Dini Beiz zu machen - herzlich willkommen zu einer kulinarischen Abwechslung und Bereicherung: Ybrig goes Thai.

Thai Buffet Rösslipost
Da hat also die Kathrin wieder einmal eine blendende Idee. Sie hat Nitaya Werner-Damprapa eingeladen, welche als Gastköchin vom Freitag, 11. März bis Sonntag, 13. März 2016 in die Rösslipost kommt.

Nitaya verwöhnt uns mit einem Thailändischen Buffet. Ein Menü vom Feinsten. Mit läuft das Wasser im Mund zusammen.

Ja, Durst könnte es auch geben vom fein gewürzten bis scharfen Essen. Und einen guten Wein mag ich allemal zu jedem Mal. Da gibt es auch ein paar passende Wein-Vorschläge, die sehr gut zur thailändischen Küche passen. Ein paar solche habe ich für das Buffet ausgesucht - Selection Bona aestimare. Bona goes Thai. Ich werde das Buffet am Sonntag geniessen und freue mich jetzt schon.

Ein wirklich tolles Menü-Angebot zum Genusspreis - Menükarte

Am Freitag und Sonntag hat es noch freie Plätze - am Samstag nur noch ganz wenige.

Freitag und Samstag - ab 18 Uhr - Sonntag von 12 bis 15 Uhr.

Dabei sein - reservieren - es lohnt sich:

Telefon:   055 414 60 30        Mail:  info@roesslipost.ch

Sonntag, 6. März 2016

Prestige? -> Prestige!

Der Name ist Programm. Prestige heisst der Wein. Und im Glas?  Prestige !
Heute im Glas:

Domaine Guizard - Prestige 2013 - Côteaux de Languedoc AOP

Domaine Guizard Prestige
Die Assemblage aus 75% Syrah und 25% Mourvèdre kommt aus dem Terrroir Saint Georges d'Orques. Die Reben wachsen auf Lehm- und Kalkböden. Das Resultat: ein hochklassiger Wein, der im Barrique ausgebaut wird.

In der Farbe ein dichtes strahlendes Purpurrot. Das Bouquet opulent und vielschichtig. Es bezaubert schon kurz nach dem Öffnen der Flasche. Viel Brombeeren, Fruchtnoten, Süsse und Gewürze zeigen sich. Doch der Wein kann sich in der Karaffe entfalten. Im Gaumen voll und elegant. Ein Schmeichler mit schöner Frucht und weichen, gut eingebunden Gerbstoffen. Der Wein hat Schmelz und ist ein grosser Genuss. 18/20 BAP - jetzt bis 2020.

Die Domaine Guizard macht im Languedoc Roussillon in Kleinproduktion grossartige Weine in kleinen Mengen. Die Resultate können sich sehen lassen. Pardon: genüsslich trinken lassen!

Bona aestimare bringt die Weine der Domaine Guizard in die Schweiz - probieren. In der Degustation an der Frühlingsdegustation. Geniesse etwas Prestige - man gönnt sich ja sonst nichts!

Mittwoch, 2. März 2016

Eucaliptus Bolgheri - die Fassmuster im Test!

Dario di Vaira Eucaliptus
Da habe ich also von Daria di Vaira vom Weingut Eucaliptus noch vor eigentlichen Abfüllung die ersten Fassabzüge erhalten vom neuen Jahrgang des Vermentino und des erstmals produzierten Viognier.

Dario und Alessandro Biancolin
Die beiden Jungweine konnte ich frisch nach der Ernte im September 2015 auf dem Weingut noch in der ersten Entwicklunsphase probieren.

Ein spannender Vormittag auf dem Weingut zusammen mit Dario und dem beratenenden Oenologen Alessandro Biancolin.

Fassprobe Jungwein
Wir haben alle Weiss- und Rotweine ab Fass verkostet und einen Eindruck der Entwicklung erhalten. Die beiden Weissweine Vermentino und Viognier - zum Teil mitten in der Gärung leicht schäumend und im anderen Fall noch trüb - zeigten damals schon auf, dass da schöne, fruchtbetonte Weissweine zu erwarten waren. Vor ein paar Tagen nun sind die ersten zwei Flachen des fast fertigen Weins in der Schweiz angekommen.

DHL geliefert - Schüttel - Rüttel! Da heisst es liegen lassen. Doctor Wine hat den Weinen ein paar Tag Ruhe verordnet. Nun - ab aus dem Kühlschrank ins Glas.


Die Weine probiere ich über drei Tage. Heute am dritten Tag im grossen Eisch Sensis Plus Glas im genussvollen Test. Beide Weine sind auch nach drei Tagen offener Flasche ohne Vakumierung in allerbester Form und zeigen sich in diesem "magischen" Glas besonders gut.

Eucaliptus - Vermentino Bolgheri DOC 2015 - Bolgheri - Italien

Ein helles, klares Gelb in der Farbe. Das Bouquet zeigt sich frisch mit Zitrusnoten, Lorbeer, mediterrane Kräuter, durchaus auch etwas erdige und mineralische Noten. Im Gaumen voll mit Zitrusfrucht im Vordergrund. Die frische Säure ist präsent. Schöne Struktur. Wiederum Lorbeer und Kräuter mit mineralischen Noten. Sehr schön auch wenn der Wein noch Flaschenreife brauchen kann. Gefällt. Potenzialwertung 17.5/20 BAP. Mitte 2016 - 2019.

Ich habe vom tollen 2013er noch ein paar Flaschen im Keller. Dieser Jahrgang ist in einer schönen Genussphase.

Eucaliptus - Viognier Toscana IGT 2015 - Bolgheri - Italien

In der Farbe ein goldenes Gelb, klar und strahlend. Im Bouquet viel Quitten, florale Noten, ein Hauch frische Aprikosen, recht vielschichtig, Steinobst. Im Gaumen ein schöner Antrunk. Vollmundig, dicht und frisch mit einer tollen Struktur. Wiederum Quitten- und Aprikosennoten. Eine schöne Fruchtnote und angenehme Säure. Dieser jung abgefüllte Wein hat Potenzial. Bravo Dario - ein schön gelungener erster Jahrgang. Das ist ein schöner Esswein mit Fülle. Er mag auch mit kräftigeren Speisen mithalten und bin überzeugt, er wird sich in der Flasche noch weiter gut entwickeln. Jetzt schon ein Genuss. Ich werde ihn in den nächsten Wochen präsentieren und geniessen.  Potenzialwertung 17.5-18/20 BAP - jetzt bis 2019.

Der Viognier von Eucaliptus kommt im März 2016 in die Schweiz zu Bona aestimare.

Eucaliptus - die Überraschungsentdeckung in Bolgheri. Ganz in der Nähe der weltbekannten Güter Ornellaia, Sassicaia und Guado al Tasso prodziert der junge Oenologe und Weingutbesitzer grossartige Weine. Sein Ville Rustiche 2011 wurde vom Weinführer Veronelli praktisch auf Augenhöhe mit Ornellai bewertet. Seine Weine werden vom Gambero Rosso und Veronelli regelmässig mit hervorragenden Noten bewertet.

Auch Dario di Vaira kommt zu Besuch und wird am Freitag, 18. März 2016 als Gast im Weinclub Ybrig, am Samstag, 19. März 2015 am Wine & Dine im Engel Wädenswil und an unserer Frühlingsdegustation am 19. und 20. März 2016 teilnehmen. Seine Weine werden wir geniessen. Freude herrscht!