Donnerstag, 25. Juni 2015

13 bringt Glück und Freude!

Peter Baur von Baur-Weine aus Rafz mag immer wieder positiv überraschen. Ja, und doch eigentlich nicht wirklich überraschen.

Denn ich weiss: seine Weine sind in der Regel immer gut und von verlässlicher Qualität. Na ja, und aus irgend einem Grunde ist Peter Baur 2013 mit seinem Grand Cru 2009 auch Schweizer Meister geworden am Grand Prix du Vin Suisse.


Heute im Glas: Peter Baur - Pinot Noir Spätlese Barrique 2013

Im Glas ein dunkles, sehr junges Purpurrot mit violetten Reflexen. Erstaunliche Tiefe für einen Pinot Noir. Diese Tiefe zeigt sich auch im Bouquet wieder. Diese Spätlese kommt enorm opulent daher mit einem reichen und vielfältigen Bouquet von Himbeeren, dunkle Rosen, Gewürznelken, süsse Gewürze, etwas Lakritze, in der Konzentration auch etwas schwarze Kirschen, ein Hauch Frische Minzennoten. Im Gaumen sehr weich, füllig mit viel Fruchtextrakt. Auch hier wieder eine schöne, angenehme Fruchtsüsse, Himbeernoten, Gewürznelken. Das Holz ist sehr schön eingebunden, die Frucht klar im Vordergrund. Die Tannine sind weich und rund.

Dieser Pinot ist sehr gut gelungen und bereitet Freude. Er ist am Anfang der Trinkreife und ich bin gespannt, wie er sich entwickelt. Mit dieser Struktur hat er noch viele Jahre vor sich. 17.5 / 20 BAP - jetzt bis 2021.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen