Montag, 11. August 2014

Bandol - und der Traum von Südfrankreich

Natürlich weisst Du, dass ich schon von Bandol geschwärmt habe. Und ich werde es immer wieder tun! Einfach ... weil gut ... sehr gut sogar!

Die Côte d'Azur ist Vielen bekannt. Eine Pizza in Nizza, Filmfestival in Cannes, Schicki-Micki in St. Tropez - alles oK. Bandol, die zweitälteste AOC Frankreichs, an dieser schönen Küste ist jedoch weniger bekannt. Kürzlich genossen - das Duo aus Bandol:

Domaine de Souviou - Bandol 2003

Domaine Le Galantin - Bandol 2000 - Longue Garde

Zwei ganz tolle Weingüter mit eigenem Charakter. Beide Weine zur Mehrheit aus der roten Mourvèdre Traube ergänzt mit etwas Grenache, Carignan und Cinsault.

Der Bandol von Souviou zeigt sich schön in der Reife mit dunklem Purpur und ersten Zeichen der Reife. Im Bouquet Brombeeren, pfeffrige Würze, Kräuternoten. Im Gaumen enorm dicht und doch elegant. Sehr schönes Bandol Erlebnis 17.5/20 BAP. Jetzt bis 2018.

Es kommt noch besser. Der Longue Garde 2000 von Le Galantin zeigt sich in dunklem, strahlenden Purpur, jung. In der Nase ein traumhaftes, opulentes Bouquet mit viel schwarzen Beeren, Gewürzen, eine schöne Fruchtsüsse. Im Gaumen voll, dicht und schön ausgewogen. Langer Abgang. Einmal mehr ganz grosser Genuss aus Bandol. 18.5/20 BAP. Jetzt bis 2020.

Wer die Gelegenheit hat, reife Weine aus dieser grossartigen Appellation einmal kennen zu lernen, der sollte das tun.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen